Stars

Der seltsame Fall des Benjamin Bündchen

Gisele Bündchen hat in Interviews bereits mehrmals beteuert, sich auf ihre Mutterrolle zu freuen - die Hosen in der Beziehung dürfte sie aber trotzdem anhaben. "Sechs Monate lang hatten wir einen Namen ins Auge gefasst, aber dann zwei Tage vor der Geburt sagte sie, 'ich mag den Namen nicht mehr'", sagte Tom Brady dem People-Magazine.

Das Baby ohne Namen
Zehn Tage nach der Geburt  des Sohnes hat sich das Paar nun doch auf einen Namen geeinigt. Der Sproß wird Benjamin heißen. Acht Namen seien letztlich in der engeren Wahl gewesen, sagte Brady. Den Eheleuten - sie sind seit April verheiratet - habe aber schlicht die Zeit gefehlt, sich zu entscheiden.

Bei der Namenswahl dürfte sich Brady dann doch durchgesetzt haben: Er bevorzugte nach eigenen Angaben einen einfachen Namen. Auch ein brasilianischer wäre für ihn Ok gewesen - einziges Kriterium hier: "Ich muss den Namen aussprechen können", so Brady.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Stars (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel