Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Neue ÖVP-Gesichter | Unwetter-Chaos

Lade Login-Box.

16.09.2010

Trendspotting: Statement Schmuck

Weniger ist mehr? Oh, nein! Je größer und auffälliger, umso besser – so lautet die Devise beim aktuellen Schmucktrend.

Der Name ist Programm, denn wer diesen Schmuck trägt, der setzt ein Statement: "Ich bin da, seht mich an und ich bin stolz auf mich!" Viel Glitzer, große Steine, lange Ketten, kräftige Farben: das sind die Zutaten für Statement Jewellery. Und der macht ganz viel her! Aber das Beste daran – es muss trotzdem nicht viel kosten. Denn die auffälligen Ketten, klobigen Ringe und breiten Armreifen gibt es in vielen preiswerten Shops, abseits von Juwellieren und Designer-Stores.

Stylingtipps ohne großen Aufwand
Und wie wird dieser Trend am besten umgesetzt? Bei auffälligem Schmuck zu eher unauffälliger Kleidung greifen. Also ein schlicht geschnittes, einfärbiges Kleid, ruhig auch in einer Knallfarbe, und dazu große Ohrringe. Oder probieren Sie es mal mit Jeans und einem weißen Shirt, dazu ein auffälliges Collier - und schon ist das langweilige Outfit ein Hingucker!

Weniger vorteilhaft
Finger weg von Paillettenkleidern und Rüschen – das ist zuviel des Guten und lenkt vom tollen Schmuck ab. Und wer zu einem Statementcollier greift, sollte die auffälligen Glitzerohrringe lieber daheim lassen. Manchmal ist weniger nämlich doch mehr.

JB


News für Heute?


Verwandte Artikel

Ursula Strauss für Monir Jewellery

Österreichiches Design

Ursula Strauss für Monir Jewellery

US-Moderiese Gap kommt nach Österreich

Filiale im Donauzentrum

US-Moderiese Gap kommt nach Österreich

Edle Design-Geschmeide bei Swarovski

Funkelnde Weihnachten

Edle Design-Geschmeide bei Swarovski

Die "Letzte Show" ist vorbei!

Fulminanter Abschluss

Die "Letzte Show" ist vorbei!

Sommerkleider: So starten wir durch!

In die heiße Jahreszeit

Sommerkleider: So starten wir durch!




TopHeute


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...