Geänderter Vergabeprozess

24. März 2017 12:20; Akt: 01.04.2017 15:47 Print

"Kino unter Sternen" fällt 2017 ins Wasser

Schlechte Nachrichten für alle Cineasten, die sich auf die neue Saison des beliebten Open Air-Festivals "Kino unter Sternen" gefreut haben.

Storybild
Fehler gesehen?

Schlechte Nachrichten für alle Cineasten, die sich auf die neue Saison des beliebten Open Air-Festivals "Kino unter Sternen" gefreut haben. Die Veranstalter teilten am Freitag in einer Aussendung mit, dass man aufgrund des geänderten Vergabeprozesses der Stadt Wien leider gezwungen sei, "Kino unter Sternen" heuer abzusagen.

"Die Stadt Wien hat die Methodik ihrer Festival-Förderung mit Herbst 2016 verändert", heißt es in dem Schreiben der Veranstalter. Da es dadurch zu empfindlichen Kürzungen der Fördersummen kommen wird, deren genaue Höhe man allerdings erst relativ zeitnah zum geplanten Festivalstart hin erfahren würde, sei ein zeitgerechtes Planen nicht mehr möglich. "Wir haben außerdem keine Möglichkeiten mehr, Geld einzusparen und gleichzeitig die Qualität zu halten", so die Verantwortlichen weiter.

Nach dem erfolgreich am Karlsplatz gefeierten, 20-jährigen Jubiläum mit 13.000 Besuchern im vergangenen Jahr muss "Kino unter Sternen" in diesem Jahr nun pausieren. Das Festival wäre vom 30. Juni bis zum 22. Juli 2017 wieder am Karlsplatz angesetzt gewesen.

 

(red)