Am 27. Jänner 2018

01. Dezember 2017 05:19; Akt: 27.11.2017 14:49 Print

Falling in Reverse gastieren in der Arena

Ronnie Radke kommt mit seiner Band samt aktuellem Album "Coming Home" nach Wien.

Ronnie Radke von Falling in Reverse.  (Bild: zVg)

Ronnie Radke von Falling in Reverse. (Bild: zVg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Falling in Reverse aus Las Vegas sind der pure Ausdruck der inneren Zerrissenheit ihres Gründers und Kopfes Ronnie Radke. Für den begnadeten Sänger, Shouter und Musiker ist die Band ein Ventil für seine inneren Dämonen, Fragen und Zweifel.

Mit den 2004 von ihm gegründeten Escape the Fate fand Radke schnell Beachtung in der US-amerikanischen Hardcore-Szene. Da er 2008 eine vierjährige Gefängnisstrafe ausfasste, warfen ihn seine Kollegen kurzerhand aus der Band.

Hinter Gittern formierte Radke eine neue Gruppe, die zunächst auf den Namen From Behind These Walls und nach zahlreichen Besetzungswechseln schließlich Falling in Reverse getauft wurde. Radke musste nur zweieinhalb Jahre seiner Strafe absitzen, unterschrieb unmittelbar nach seiner Freilassung bei Epitaph Records und brachte mit seiner neuen Band die Platte "The Drug In Me Is You" (2011) heraus.

Im April 2017 erschien das vierte Studioalbum "Coming Home". In Wien treten The Word Alive und Dead Girls Academy als Vorgruppen von Falling in Reverse auf.

TICKETS für die Show sind HIER erhältlich!

Save the Date:
Wann: Samstag, 27. Jänner 2018
Wo: Arena Wien
Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.