Review

04. Mai 2017 06:43; Akt: 08.05.2017 10:16 Print

"Get Out": Genialer Horror-Thriller

Fesselnder Thriller trifft auf bissige Gesellschaftskritik - "Get Out" setzt neue Horror-Maßstäbe.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Ein Landhaus im Grünen, ein Wochenende bei den Schwiegereltern in spe, der Empfang ist herzlich - vielleicht eine Spur "zu herzlich", wie Chris (Daniel Kaluuya; "Sicario") schnell feststellen muss.

Denn mit der Familie seiner Freundin Rose (Allison Williams; "Girls") stimmt etwas ganz und gar nicht. Und so verwandeln bizarre Zwischenfälle den vermeintlich entspannten Antrittsbesuch unversehens in einen ausgewachsenen Albtraum.

Mehr zum Inhalt

Chris ist seit etwa fünf Monaten mit Rose liiert, weshalb er nun erstmals ihren Eltern vorgestellt werden soll. "Wissen sie, dass ich schwarz bin?", fragt er seine Geliebte noch nervös vor dem Besuch am Land. Während Rose ihm vergewissert, dass seine Hautfarbe keine Rolle spielen würde und ihre Eltern bestimmt nicht rassistisch seien, muss Chris allerdings bald das Gegenteil feststellen.

Denn am Land bei den Schwiegereltern in spe angekommen, wird er zwar herzlich begrüßt, aber dennoch mit Vorurteilen konfrontiert. Schon alleine, dass alle Hausangestellten von Rose's Eltern Dean (Bradley Whitford) und Missy (Catherine Keener) Schwarze sind, macht Chris stutzig. "Ich hasse es, wie das rüberkommt: Weiße Familie, schwarze Diener, totales Klischee", versucht Neurochirurg Dean noch den neuen Freund seiner Tochter zu beruhigen und erklärt, dass er ein drittes Mal Obama gewählt hätte, wenn das möglich gewesen wäre.

Doch nicht nur die Tatsache, dass Rose' Familie offensichtlich doch nicht so liberal ist, wie sie vorgibt, verwirrt Chris: Vor allem das unheimliche Verhalten der wenigen schwarzen Gleichgesinnten im Ort macht ihm Angst. Deshalb teilt er seine Bedenken seinem besten Freund Rod mit und als dieser dann herausfindet, dass der Heimatort von Rose die meisten spurlos vermissten Afroamerikaner verzeichnet, nehmen die Dinge bereits ihren Lauf.

Sehenswerter Psycho-Horror

Regisseur Jordan Peele liefert mit "Get Out" sein Kino-Debüt ab -
und das hat er grandios gemeistert. Der witzig, aber auch verstörende, Horror-Thriller spielt raffiniert mit dem Rassismus der gehobenen weißen Gesellschaft Amerikas und spannt einen gelungenen Bogen zwischen Horror und Komik. In den USA wird der Film bereits als Überraschungserfolg gefeiert.

"Get Out" startet am 4. Mai 2017 in den österreichischen Kinos.

Hier der Trailer:

(ek)