Über Bösewicht

17. Juli 2017 14:04; Akt: 17.07.2017 14:35 Print

"Star Wars VIII"-Regisseur entkräftet Fantheorie

Wen spielt Benicio Del Toro in "Die letzten Jedi"? Eine Theorie können die "Krieg der Sterne"-Fans nun abhaken.

Stormtrooper in

Stormtrooper in "Star Wars VII: Das Erwachen der Macht" (Bild: Disney/Lucasfilm)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer einen Posten im erweiterten "Star Wars"-Universum ergattert, muss seine Zunge hüten. Disney und Lucasfilm lassen nur äußerst wenige Details zu ihren "Krieg der Sterne"-Filmen an die Öffentlichkeit dringen. Online kursieren daher wilde Spekulationen über alle (mal mehr, mal weniger) relevanten "Star Wars"-Themen. Eine davon wurde nun von Rian Johnson, dem Regisseur von Episode VIII, abgeschmettert.

Die Theorie dreht sich um jenen mysteriösen Charakter, den Oscar-Preisträger Benicio Del Toro (bester Nebendarsteller 2001, "Traffic") in Episode VIII verkörpert. Fans vermuteten ein Crossover mit der animierten Serie "Star Wars Rebels" und sahen Del Toro in der Rolle von Ezra Bridger, einem jungen Jedi-Anwärter, der mit der dunklen Seite der Macht liebäugelt.

In einem Interview mit "Good Morning America" verriet Rian Johnson, dass Benicio Del Toros Figur - am "Star Wars"-Set DJ genannt - nicht die erwachsene Version von Ezra spielt.


"[DJ] ist eine eigene Person", erklärte Johnson und fügte schließlich noch hinzu, dass die Figurenbezeichnung tatsächlich ein Kürzel - also nicht nur ein Codename - sei.

"Star Wars Episode VIII: Die letzten Jedi" startet am 14. Dezember in den österreichischen Kinos.


(lfd)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.
>