Kino-Highlights

28. Dezember 2016 12:23; Akt: 25.01.2017 11:32 Print

Auf diese Filme dürfen wir uns 2017 freuen!

2017 lockt mit einem so umfangreichen wie vielversprechenden Kinoprogramm. Ob Animationsabenteuer, Comic Movie oder Horror-Flick: Auf diese Filme dürfen wir uns im kommenden Jahr freuen...

Fehler gesehen?


Wir haben die Kino-Highlights 2017 für Sie nach Genre geordnet. Auf der letzten Seite dieses Artikels finden Sie zudem eine Liste der Filmtitel nach Erscheinungsdatum.

Animationsfilm

"The Lego Batman Movie": 10. Februar

Er war der düstere Held der Herzen in "The Lego Movie", nun bekommt die Spielzeugversion des Fledermausmannes seinen eigenen Film. In "The Lego Batman Movie" muss sich der dunkle Rächer (im O-Ton gesprochen von Will Arnett) unter anderem mit Neo-Schützling Robin (Michael Cera) und Butler Alfred () herumschlagen. Zach Galifianakis leiht dem Joker seine Stimme.

"Ich, einfach unverbesserlich 3": 6. Juli

Gru und seine Minions gehen zum dritten Mal auf Verbrecherjagd. Diesmal stellt sich ihnen ein Schurke in den Weg, der direkt den Achtzigern entsprungen scheint und dem österreichischen Comedian Austrofred verdächtig ähnlich sieht.

"Emoji, the Movie": 4. August

Hollywood kann praktisch aus jedem Stoff einen Film fabrizieren, "Emoji, the Movie" ist der animierte Beweis. Unter anderem bekommen wir in der Originalfassung des Films T.J. Miller () zu hören.

"Toy Story 4": 28. September

Woody und seine Spielzeugkumpane starten in ihr viertes Kino-Abenteuer. Zu den prominenten Synchronsprechern des Films zählen Tom Hanks, Tim Allen und Joan Cusack.

Auf der nächsten Seite finden Sie die Comicverfilmungs-Highlights des kommenden Jahres.
Comicverfilmung

"Logan": 3. März

Bevor Hugh Jackman die Adamantium-Klauen an den Nagel hängt, gibt er sich in einem letzten Wolverine-Solo-Movie die Ehre. Der nicht-jugendfreie Actioner orientiert sich an der "Old Man Logan"-Storyline der Marvel Comics. Wir bekommen den berühmtesten aller "X-Men" in völlig neuem Licht und überraschend verletzlich zu Gesicht.

"Guardians of the Galaxy, Vol. 2": 27. April

Viel Witz, Unmengen an Weltraumaction und Vin Diesel als dreisilbiges Baummonsterbaby: Die "Guardians of the Galaxy" starten in ihr zweites Kinoabenteuer. Diesmal ist neben Chris Pratt und Zoe Saldana auch Kurt Russell mit an Bord.

"Wonder Woman": 16. Juni

In war Gal Gadot bereits als Wonder Woman zu sehen, nun bekommt die Amazonen-Prinzessin ihren eigenen Film.

"Spider-Man: Homecoming": 6. Juli

Spidey kehrt stark verjüngt ins Kino zurück. Nach Tobey Maguire und Andrew Garfield schlüpft Tom Holland ins Spider-Man-Kostüm. Eine erste Kostprobe des neuen Marvel-Helden gab es bereits in "Captain America: Civil War" und macht Lust auf mehr! Iron Man Robert Downey Jr. wird ebenfalls in "Homecoming" zu sehen sein, Michael Keaton gibt den Bösewicht The Vulture.

"Valerian": 21. Juli

Luc Besson kehrt nach zahlreichen Actionern zum kolossalen, visuell ausufernden Sci-Fi-Film zurück. Dane DeHaan spielt den zeitreisenden Weltraum-Ermittler Valerian, Cara Delevingne seine Kollegin Laureline. Der Film basiert auf den Comics von Pierre Christin und Jean-Claude Mézières.

"Kingsman: The Golden Circle": 6. Oktober

"Kingsman" zählt zu den besten, kurzweiligsten und unterhaltsamsten Comicverfilmungen der letzten 20 Jahre. Im Oktober steht Teil zwei des Geheimagenten-Actioners auf dem Programm.

"Justice League": 17. November

Batman, Aquaman, Wonder Woman, Cyborg und The Flash sollen die Welt vor dem Bösen beschützen. Ob das Sequel zu "Batman vs. Superman" bei Publikum und Kritikern besser ankommt als der erste Film, wird sich im November zeigen.

Auf der nächsten Seite finden Sie die Komödien-, Action- und Drama-Highlights des kommenden Jahres.

Komödie

"Baywatch": 11. Mai

Nach dem Vorbild der neuen "Twenty One Jump Street"-Filme produzierte Dwayne Johnson eine bitterböse Kinofassung der berühmten Strandnixenserie "Baywatch". Klar, dass the Rock es sich nicht nehmen ließ, auch gleich selbst in die rote Badehose zu schlüpfen. An seiner Seite sind unter anderem Zac Efron und Alexandra Daddario zu sehen.

"Jumanji": 22. Dezember

Dwayne Johnson sorgt auch für ein weiteres Komödien-Highlight am Ende des Jahres. Gemeinsam mit Kevin Hart und Jack Black ist er in der Neuauflage der Robin-Williams-Komödie "Jumanji" zu sehen.

Action und Drama

"xXx 3": 19. Jänner

Bevor Vin Diesel im achten "Fast & Furious"-Film die Motoren zum Schnurren bringt, lädt er im dritten "Triple X"-Actioner zum Stunt-Overkill. Als Xander Cage muss Diesel mal wieder die Welt retten. In Teil zwei der Reihe hatte ihm noch Ice Cube die Arbeit abgenommen.

"Manchester by the Sea": 19. Jänner

Das Drama mit Casey Affleck und Michelle Williams gilt schon jetzt als heißer Kandidat für die Oscars 2017. Affleck spielt einen Fischer, der sich um seinen Neffen kümmer soll, nachdem dessen Vater gestorben ist.

"John Wick 2": 11. Februar

"John Wick" (2014) ist ein No-Shit-Actioner wie er im Buche steht: Jede Menge Kunstblut und Brutalo-Ästhetik, garniert mit grandiosen Einzeilern und einem charismatischen Star (Keanu Reeves) in der Hauptrolle. Hoffen wir, dass die Fortsetzung das hohe Niveau halten kann. In den ersten (Teaser) Trailern zum Film sieht es jedenfalls danach aus.

"Silence": 3. März

Der neue Film von ), die im Japan des 17. Jahrhunderts einen Ordensbruder (Liam Neeson) suchen.

"Kong: Skull Island": 10. März

Reboot des Monster Klassikers: stürzen auf einer Insel ab, die einen gigantischen Gorilla beherbergt. 

"King Arthur": 24. März

Auch gibt den Schurken.

"The Fate of the Furious": 13. April

Im achten Teil der "Fast & Furious"-Saga wendet sich Dominic Toretto (Vin Diesel) gegen seine PS-Familie (unter anderem Dwayne Johnson, Michelle Rodriguez und Tyrese Gibson). ist neu mit an Bord.

Auf der nächsten Seite finden Sie die Sci-Fi- und Horror-Highlights des kommenden Jahres.

Sci-Fi und Horror

"Passengers": 5. Jänner

Romanze im All: auf, um nicht so allein zu sein. Nebenbei müssen die beiden auch noch ein Raumschiff mit 5000 Menschen an Bord retten.

"Split": 26. Jänner

M. Night Shyamalan widmet sich in seinem neuen Thriller einer übernatürlichen Persönlichkeitsspaltung. spielt einen monströsen Entführer.

"Alien: Covenant": 18. Mai

ist wieder als Androide zu sehen; Katherine Waterston schlüpft in die Hauptrolle.

"Die Mumie": 8. Juni

Monster-Reboot Nummer zwei. Die Mumie (Sofia Boutella) erhebt sich aus ihrem Grab, ein Navy SEAL () um Rat.

"Planet der Affen: Survival": 4. August

Dritter Teil der neuen "Planet der Affen"-Reihe. Der englische Titel ist bezeichnender - in "War of the Planet of the Apes" kommt es zum Krieg zwischen Primaten und Menschen.

"Der dunkle Turm": 11. August

Verfilmung der Stephen-King-Saga mit Idris Elba und Matthew McConaughey. Ein Film mit großem Potential und ebensolcher Absturzgefahr. 

"Blade Runner 2049": 6. Oktober

Teil zwei zum Kultfilm der frühen Achtziger: Replikantenjäger K (). "Blade Runner 2049" sorgt schon jetzt für helle Aufregung unter den Sci-Fi-Fans; Vorfreude und Sorge halten sich in etwa die Waage. Mit Denis Villeneuve wurde immerhin ein Regisseur gefunden, der der Herausforderung gewachsen scheint.

"Flatliners": 24. November

Sequel des Filmhits aus dem Jahre 1990, in dem vier Medizinstudenten mit Nahtoderlebnissen experimentieren. Im Original waren unter anderem Julia Roberts und Kiefer Sutherland zu sehen, in der Fortsetzung geben Diego Luna und Nina Dobrev den Ton an.

"Star Wars VIII": 14. Dezember

Episode VIII der "Star Wars"-Saga darf schon jetzt getrost als Kassenschlager des Jahres bezeichnet werden. wird ein letztes Mal (von etwaigen künftigen CGI-Versionen abgesehen) als Prinzessin Leia zu sehen sein.

Auf der nächsten Seite finden Sie die Highlights in den Kategorien "Deutschsprachige Filme" und "Sonstige".

Deutschsprachige Filme

"Die Hölle": 19. Jänner

Im neuen Film von .

"Wilde Maus": 17. Februar

Tragikomödie mit Josef Hader: Der fünfzigjährige Georg hat seinen Job verloren und startet einen Rachefeldzug gegen seinen ehemaligen Chef. Den Rest der Zeit verbringt er bei seiner schwangeren Freundin und im Wiener Prater.

"Lommbock": 23. März

Die kultige deutsche Kiffer-Komödie "Lammbock" (2001) bekommt endlich ein Sequel. Lucas Gregorowicz und spielen wieder die Hauptrollen, österreichischer Aufputz kommt von Mavie Hörbiger.

"Axolotl Overkill": 30. Juni

Helene Hegemann verfilmt ihren umstrittenen Roman, der vom langsamen Absturz der 16-jährigen Mifti (Jasna Fritzi Bauer) handelt.

Sonstige

"La La Land": 13. Jänner

Eine erfolglose Schauspielerin (-Regisseur Damien Chazelle gilt als heißer Oscar-Anwärter.

"Fifty Shades Darker": 9. Februar

Teil zwei des Erotikdramas nach den Bestsellern von E.L. James: Der reiche SM-Fan Christian Grey ( mischt als Greys Ex im Liebesreigen mit.

"Trainspotting 2": 17. Februar

Fortsetzung des Kultfilms aus dem Jahr 1996. Renton (), Sick Boy (Johnny Lee Miller), Spud (Ewen Bremner) und Begbie (Robert Carlyle) machen erneut die Drogenszene Glasgows unsicher.

"Die Schöne und das Biest": 30. März

Der Trailer der Disney-Realverfilmung brach bereits Rekorde. Die Love Story rund um die schöne Belle () und das verwunschene Biest (Dan Stevens) kommt im März in die Kinos.

"Pirates of the Caribbean 5": 25. Mai

legt wieder Kajal an: Im fünften Abenteuer des "Fluch der Karibik"-Reihe bekommt er es mal wieder mit einem untoten Seefahrer (Javier Bardem) zu tun.

"Murder on the Orient Express": 24. November

Neuauflage des Krimiklassikers nach Agatha Christie. Meisterdetektiv Hercule Poirot (Kenneth Branagh) sucht einen Mörder im Orientexpress. Unter anderem sind Johnny Depp, im Remake zu sehen.

Auf der letzten Seite finden Sie eine Liste der Kinohighlights 2017, geordnet nach Erscheinungsdatum.

"Passengers": 5. Jänner

"La La Land": 13. Jänner

"Die Hölle": 19. Jänner

"xXx 3": 19. Jänner

"Manchester by the Sea": 19. Jänner

"Split": 26. Jänner

"Fifty Shades Darker": 9. Februar

"The Lego Batman Movie": 10. Februar

"John Wick 2": 11. Februar

"Trainspotting 2": 17. Februar

"Wilde Maus": 17. Februar

"Silence": 3. März

"Logan": 3. März

"Kong: Skull Island": 10. März

"Lommbock": 23. März

"King Arthur": 24. März

"Die Schöne und das Biest": 30. März

"The Fate of the Furious": 13. April

"Guardians of the Galaxy, Vol. 2": 27. April

"Alien: Covenant": 18. Mai

"Baywatch": 11. Mai

"Pirates of the Caribbean 5": 25. Mai

"Wonder Woman": 16. Juni

"Die Mumie": 8. Juni

"Axolotl Overkill": 30. Juni

"Spider-Man: Homecoming": 6. Juli

"Ich, einfach unverbesserlich 3": 6. Juli

"Valerian": 21. Juli

"Emoji, the Movie": 4. August

"Planet der Affen: Survival": 4. August

"Der dunkle Turm": 11. August

"Toy Story 4": 28. September

"Blade Runner 2049": 6. Oktober

"Kingsman: The Golden Circle": 6. Oktober

"Thor: Ragnarök": 26. Oktober

"Justice League": 17. November

"Flatliners": 24. November

"Murder on the Orient Express": 24. November

"Star Wars VIII": 14. Dezember

"Jumanji": 22. Dezember

"Die Croods 2": 22. Dezember

 

>