Tödlicher Stunt

16. August 2017 13:13; Akt: 16.08.2017 13:52 Print

Dreh zu "Deadpool 2" geht nach Todesfall weiter

Der Dreh zu "Deadpool 2" scheint unter einem tödlichen Stern zu stehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Dreharbeiten zu "Deadpool 2" wurden wieder aufgenommen, nachdem zwei Tage zuvor Stuntfrau Joi "SJ" Harris bei einem Motorrad-Crash ums Leben gekommen war.

Umfrage
Ist es pietätlos, den Dreh so kurz nach dem Tod von Stuntfrau Harris fortzusetzen?
83 %
4 %
13 %
Insgesamt 24 Teilnehmer

Mit Motorrad in Glasscheibe

Die Dreharbeiten zur Marvel-Comic-Verfilmung sind laut "Deadline" wieder aufgenommen worden. Erst am Montag verunglückte dabei Stuntfrau Joi 'SJ' Harris , als sie die Kontrolle über ihr Motorrad verlor und direkt in eine Glasscheibe raste. Die Dreharbeiten wurden nach dem Unfall sofort unterbrochen. Titelstar Ryan Reynolds bestätigte die tragischen Neuigkeiten auf Twitter und sprach der Familie sein Beileid aus.

Ryan Reynolds tief bestürzt

"Wir sind untröstlich, schockiert und tief bestürzt... aber nichts kommt der Trauer und dem unfassbaren Schmerz gleich, den ihre Familie und Freunde in diesem Moment fühlen. Ich fühle mit ihnen - mit anderen und jedem, den sie in dieser Welt berührt hatte," so Reynolds.

Stuntszene angeblich ohne Helm

Harris stellte in ihrer Stuntszene den Charakter von Zazie Beet dar und soll angeblich keinen Helm getragen haben. Die Handlung von "Deadpool 2" ist bislang noch geheim. Sicher ist jedoch, dass die Charaktere Stafan Kapicic als Colossus, Brianna Hilderbrand als Negasonic Teenage Warhead sowie Morrena Baccarin als Reynolds Leinwandliebe wieder mit an Bord sind. David Leitch führt Regie. Der Film kommt im Juni 2018 in die Kinos.

Stunts werden immer mehr zur Unglücksfalle

Erst vor wenigen Wochen kam es bei den Dreharbeiten zu "The Walking Dead" ebenfalls zu einem tödlichen Unfall eines Stuntman. Und Superstar Tom Cruise fällt nach einem missglückten Stunt für "Mission Impossible 6" ebenfalls für vier Monate aus, der Dreh musste abgebrochen werden. Bei den Dreharbeiten zu Action-Filmen kann es durchaus gefährlich werden, bleibt dennoch zu hoffen, dass die Sicherheitsvorkehrungen für Schauspieler und Stuntleute von nun an verschärft werden.


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(HH)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • lisa am 16.08.2017 19:16 Report Diesen Beitrag melden

    Rest in peace

    Arme Frau ;-(

Die neuesten Leser-Kommentare

  • lisa am 16.08.2017 19:16 Report Diesen Beitrag melden

    Rest in peace

    Arme Frau ;-(