Disney taut auf

03. September 2018 10:44; Akt: 03.09.2018 10:44 Print

Eiskönigin Elsa soll in "Frozen 2" Lesbe werden

Erste Gerüchte kursieren schon länger, doch jetzt sagen es auch sonst verlässliche Nerd-Blogs. Elsa will ein Happy End mit einer Prinzessin.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dass man Prinzen zum Lebensglück nicht braucht, lehrte schon der erste Teil von "Frozen", der bei uns "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" heißt. Im Disney-Hit lösen Königin Elsa und ihre Schwester Prinzessin Anna ihre Probleme lieber selbst als sich ganz auf einen starken Mann zu verlassen. Der Prinz im Film entpuppt sich sogar als Bösewicht.

Fans des Disney-Blockbusters summen seit 2013 geduldig "Let it go" und warten auf den zweiten Teil. Bald ist es soweit. Und umso näher das Datum der Veröffentlichung rückt, desto mehr verdichten sich die Gerüchte, dass es keinen Prinzgemahl an Königin Elsas Seite geben wird.

Der Nerd-Blog "Revenge of the Fans" will aus "mehreren verlässlichen Quellen" wissen, dass Elsa sich nach einer Prinzessin sehnt - und diese im 2. Teil vielleicht sogar bekommen soll.

Viel ist vorab nicht zu erfahren, denn Disney ist bekannt für seine drakonischen Verschwiegenheitsklauseln und Vorsichtsmaßnahmen, damit nichts durchsickert, bevor es an die Öffentlichkeit soll.

Ein Hinweis auf Elsas Zukünftige könnte Evan Rachel Wood sein. Der "Westworld"-Star soll im Juli mit Disney einen Vertrag unterschrieben haben. Die 30-Jährige ist bisexuell und soll laut "Revenge of the Fans" Elsas großer Liebe ihre Stimme leihen.

Unter den Fans gibt es schon lange den Wunsch, für Elsa eine Freundin zu finden. Unter dem Hashtag #GiveElsaAGirlfriend toben sich "Frozen"-Anhänger aus:

Elsa wäre erst zweite Homosexuelle
Stimmen die Gerüchte wird Elsa Disneys zweite homosexuelle Figur und der erste lesbische Star. Josh Gad durfte in der "Schöne und das Biest"-Realverfilmung den schwulen LeFou spielen, der sich nach Gaston verzehrt.

"Let It Go" - Hinter den Kulissen: 25 Sprachen, ein Hit


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(lam)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Joseph am 03.09.2018 21:46 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Muß man jetzt auch schon (Klein)Kinder mit diesem Sex-Shice vergiften??? Unpackbar diese vorauseilende PC

  • Robert am 03.09.2018 14:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sprachlos

    ... mir fällt nichts mehr dazu ein außer sozial engeniering.

  • Ich am 09.09.2018 14:35 Report Diesen Beitrag melden

    Krank

    Meine Kinder dürfen sich den zweiten Teil bestimmt nicht ansehen!!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Ich am 09.09.2018 14:35 Report Diesen Beitrag melden

    Krank

    Meine Kinder dürfen sich den zweiten Teil bestimmt nicht ansehen!!

  • Joseph am 03.09.2018 21:46 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Muß man jetzt auch schon (Klein)Kinder mit diesem Sex-Shice vergiften??? Unpackbar diese vorauseilende PC

  • Robert am 03.09.2018 14:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sprachlos

    ... mir fällt nichts mehr dazu ein außer sozial engeniering.