Karate Kid-Reunion

10. Oktober 2017 12:18; Akt: 10.10.2017 13:21 Print

Karate Kid: Dreißig Jahre später gibt‘s ein Reboot

Vor 30 Jahren waren sie erbitterte Rivalen in "Karate Kid". Nun stehen Ralph Macchio und William Zabka erneut gemeinsam für ein Reboot vor der Kamera.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dreißig Jahre ist es her, dass Ralph Macchio und William Zabka als heissblütige Jungspund-Rivalen in „Karate Kid“ zu sehen waren. Nun stehen die beiden für die Sequel-Serie „Cobra Kai“ erneut gemeinsam vor der Kamera.

Umfrage
Waren Sie früher ein großer Karate Kid-Fan?


Zurück in die Zukunft
Wie „Just Jared“ berichtet, wurde Ralph Macchio (55) in Atlanta gesehen, wo er für die „Karate Kid“-Reboot-Serie „Cobra Kai“ vor der Kamera steht. Gemeinsam mit seinem früheren Schauspielkollegen William Zabka (51) schlüpft er in seine alte Rolle zurück. Die Serie soll dabei 30 Jahre nach den Ereignissen von „Karate Kid“ spielen. In zehn halbstündigen Episoden, die ab 2018 auf YouTube Red gezeigt werden, kann man das Leben von „Daniel LaRusso“ und „Johnny Lawrence“ weiterverfolgen.

Dabei soll sich die Handlung erneut um die beiden Rivalen drehen. Während „Johnny“ völlig pleite ist und den berühmten „Cobra Kai Dojo“ wieder in Betrieb nehmen will, um damit Kindern zu helfen, sieht es bei „Daniel“ ganz anders aus. Dieser ist nun erfolgreicher Geschäftsmann und hat ohne seinen alten Mentor „Mr. Miyagi“ die Balance in seinem Leben verloren. Mit Hilfe des Karatesports wird gezeigt, wie die beiden mit ihrer Vergangenheit umgehen und mit den Ereignissen der Gegenwart zurechtkommen.

Viele, die in den 90er Jahren Karate Kid-Fans waren, wird‘s freuen. Noriyuki „Pat“ Morita alias „Mr. Miyagi“ ist leider nicht mehr mit dabei, der ist im November 2005 verstorben.

(HH)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jawollus am 10.10.2017 18:23 Report Diesen Beitrag melden

    Konzept

    Reboot - Episoden - Youtube red ... drei Begriffe die (noch dazu in Kombination) nicht gerade viel erhoffen lassen. Warum kann man Kultfilme nicht einfach Kultfilme sein lassen und bildet sich ein sie immer "rebooten" zu müssen (was bis heute in praktisch jedem Fall gefloppt ist). Erfreut euch an den guten Filmen von damals und geniesst die Nostalgie, aber versucht nicht sie in der Zeitmaschine ins "Smartphone-Zeitalter" zu katapultieren. Dieses Konzept funktioniert einfach nicht!

    einklappen einklappen
  • Geri am 12.10.2017 20:33 Report Diesen Beitrag melden

    Und der nächste Reboot

    Den Produzenten fällt auch wirklich nichts mehr selbst ein. Ich fand den letzten Karate Kid schon ziemlich schlimm, und als Serie kann das auch nicht funktionieren. Falls es wem interessiert der achtziger Klassiker Flug des Navigators wird auch neu aufgelegt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Geri am 12.10.2017 20:33 Report Diesen Beitrag melden

    Und der nächste Reboot

    Den Produzenten fällt auch wirklich nichts mehr selbst ein. Ich fand den letzten Karate Kid schon ziemlich schlimm, und als Serie kann das auch nicht funktionieren. Falls es wem interessiert der achtziger Klassiker Flug des Navigators wird auch neu aufgelegt.

  • Jawollus am 10.10.2017 18:23 Report Diesen Beitrag melden

    Konzept

    Reboot - Episoden - Youtube red ... drei Begriffe die (noch dazu in Kombination) nicht gerade viel erhoffen lassen. Warum kann man Kultfilme nicht einfach Kultfilme sein lassen und bildet sich ein sie immer "rebooten" zu müssen (was bis heute in praktisch jedem Fall gefloppt ist). Erfreut euch an den guten Filmen von damals und geniesst die Nostalgie, aber versucht nicht sie in der Zeitmaschine ins "Smartphone-Zeitalter" zu katapultieren. Dieses Konzept funktioniert einfach nicht!

    • HH am 10.10.2017 20:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jawollus

      Da musst du dich schon bei den Filmfirmen beschwerden, wir machen diese Filme ja nicht!

    einklappen einklappen