"All the Money in the World"

09. November 2017 10:29; Akt: 09.11.2017 10:53 Print

Kevin Spacey wird aus fertigem Film geschnitten

Nach Anschuldigungen wegen zahlreicher sexueller Belästigungen gegen den Schauspieler setzt man bei Sony Pictures jetzt ein drastisches Zeichen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der 58-jährige Hollywood-Star wird aus seinem neuen Film geschnitten und durch seinen Kollegen Christopher Plummer ersetzt. In dem Film "All the Money in the World" spielt Spacey den Ölmagnaten J. Paul Getty, der sich weigert, Lösegeld für seinen entführten Enkelsohn zu zahlen.

Zwischen acht und zehn Tagen stand Spacey dafür mit Mark Wahlberg und Michelle Williams vor der Kamera. Regisseur Ridley Scott hat von Soney Pictures bereits das "Go" für die Wiederaufnahme der Dreharbeiten bekommen, die sofort starten sollen.

Nur sechs Wochen bis Kinostart
Schauspieler Christopher Pummer wird die Rolle des Ölmagnaten von Spacey übernehmen. "All the Money in the World" soll am 22. Dezember in den Kinos anlaufen. Daran will Scott und die Produktionsfirma festhalten.

Grund für diesen drastischen Schritt sind die zahlreichen Vorwürfe sexueller Belästigung gegen den zweifachen Oscar-Preisträger Kevin Spacey.

Kevin Spacey

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(baf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.