"Kong: Skull Island"

06. September 2017 15:02; Akt: 06.09.2017 15:27 Print

Monster Movie Regisseur scherzt über eigenen Film

Jordan Vogt-Roberts absolviert einen Gastauftritt im Honest Trailer seines Blockbusters - und schrieb auch am Skript mit.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Woche für Woche zerlegen die Screen Junkies einen Streifen auf ihrem YouTube-Kanal, indem sie einen brutal ehrlichen Alternativtrailer aus dem Filmmaterial zusammenschneiden und mit einer epischen Erzählstimme ausstatten. Die sogenannten "Honest Trailer" erfreuen sich auf der Video-Plattform großer Beliebtheit. Zum bereits zweiten Mal sind die Screen Junkies heuer zudem für einen Emmy nominiert.

Kong ist an der Reihe

Der aktuelle Honest Trailer befasst sich mit "Kong: Skull Island". Die Handlung des King-Kong-Reboots spielt in den Siebzigern und schickt neben einer taffen Journalistin (Brie Larson) und einem Söldner (Tom Hiddleston) auch einen Trupp Vietnam-Veteranen (unter anderem Samuel L. Jackson) in den Kampf gegen den Riesengorilla.

Wie üblich nimmt der neue "Kong"-Trailer den Film mit viel Augenzwinkern (aber auch einem gewissen Maß an Ehrerbietung) auf die Schippe, als sich plötzlich Jordan Vogt-Roberts, der Regisseur des Monster Movies in den Clip einklinkt. Er sei selbst sein größter Kritiker, so der Filmemacher, und wolle den Zusehern persönlich verraten "was verdammt noch mal nicht an 'Kong: Skull Island' passt." Für das Gag-Highlight des Honest Trailers sorgen am Ende Vogt-Roberts Ausführungen über die Helikopterschlacht des Films.

Kong: Skull Island


(lfd)

Themen
>