Animationsabenteuer

01. Februar 2018 12:52; Akt: 01.02.2018 12:55 Print

Nintendo bestätigt neuen Super Mario Film

Die Videospielfirma arbeitet mit Illumination ("Minions") an dem Projekt. Game-Entwickler Shigeru Miyamoto ist beteiligt.

Bildstrecke im Grossformat »
Vier Jahre nach Super Mario World 3D geht es endlich wieder auf Abenteuer. Wobei klar ist: Super Mario Odyssey ist ein ganz neues Gameplay-Gefühl und setzt zudem äußerst starke Story-Zeichen, wie man sie bisher im Mario-Universum nicht gekannt hat. Super Mario Odyssey ist in allen Bereichen wie eine Weltreise gestaltet. Angefangen über sein Luft-/Raumschiff, das über eine Weltkarte navigiert wird, ... ... über die verschiedenen Währungen der jeweiligen Königreiche, die Fotofunktion mit Filter- und Selfie-Funktionen bis hin zu den jeweils passenden Kleidungen, den Levelübersichtskarten in Reiseführerform und den Fernrohr-Robotern um Level auszuspionieren. Im Schlemmerland schaue ich Touristen-gleich durch einen Ausguck und entdecke eine Welt, die aus Käse, Fleisch und flüssiger Lava, vermutlich aus Kaugummi, besteht. Als Währung sammle ich hier zwischen den Gegner Beeren, mit denen ich mir im Shop eine Kochmütze samt dazu passender Bekleidung kaufe. Schnell ein Foto davon gemacht, schon geht es in einen Abschnitt, zu dem ich nur als Koch verkleidet vorgelassen werde. Ein irrer Spaß. Die Hutland wiederum präsentiert sich im Filz-Stil und teilweise als düstere Noir-Umgebung, ... ... das Küstenland (in dem wir stilecht in Badehose und oben ohne herumwandern und schwimmen können) voller Sandhügel und Meerestiefen. Warum eigentlich die Reise um die Welt? Zu viel wollen und können wir auch nicht verraten, doch für Mario geht es wieder darum, Prinzessin Peach zu retten, die Bowser in Heiratsabsicht entführt hat. Unterstützung bekommt Mario dabei ab dem Hutland von einem Geister-Zylinder, dessen Schwester Tiara (ja, wirklich der Kopfschmuck) ebenfalls entführt wurde. Klingt alles etwas seicht, ist aber in Videosequenzen grenzgenial umgesetzt und offenbart auch neben vielen Lachern eine Menge Spannung. Mit unserem Helfer am Kopf ziehen wir los, die Prinzessin zu retten. Der Hut ist es auch, der zentrales Thema des neuen Super Mario Odyssey ist. Er kann nun geworfen werden, um Gegner auszuschalten oder den Weg freizuräumen. Aber er kann viel mehr als nur das. Wird er auf den Kopf eines Gegners geworfen, kann Mario in dessen Haut schlüpfen und die Angriffe und Bewegungen des Feindes selbst ausführen. Dieses Hut-Schmeißen und Verwandeln will einfach nicht langweilig werden. Im Schlemmerland etwa verbrennt sich Mario an der heißen Lava, kann aber einen Feuerball-Feind "capern" (so nennt Nintendo die Verwandlung) und infolge durch die heiße Lava schwimmen und springen. Auch Verwandlungsmöglichkeiten gibt es Dutzende geben. So schlüpfte ich in die Rolle eines Gumbas, um weitere Gumbas zu einem Turm aufzustapeln und eine Gumba-Frau zu bezirzen. Genervt von den Hammer-Brüdern? Wie genial ist es bitte, dass man jetzt einfach einen der Gesellen "capern" kann und dem zweiten Bruder seine eigenen Waffen, in diesem Fall Bratpfannen, mit ruckartigen Joy-Con-Bewegungen um den Panzer pfeffert? So vielfältig das Gameplay ist, so vielfältig kann Mario auch gesteuert werden. Entweder im Handheld-Modus mit an- oder abgekoppelten Joy-Con oder (aufgrund der tollen Grafik meine Empfehlung!) im TV-Modus mit den Joy-Con oder dem Pro-Controller. Überragend ist das Spielen mit den Joy-Con, denn so vielfältig wurden die Feedback-Funktionen der kleinen Controller noch nicht ausgenutzt. Hier vibriert und zuckt der Joy-Con passend zu den Geschehnissen, und das nicht aufdringlich, sondern gut geplant. In Super Mario Odyssey sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. An jeder Ecke wartet ein Geheimnis, das entdeckt werden will und die Story macht einfach gewaltig viel Spaß. Super Mario Odyssey ist absolut überragend. Spieler werden tagelang an die Switch drängen, um ganz in die Königreiche von Super Mario Odyssey versinken zu können.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gute Neuigkeiten für alle Nintendo-Fans, die nicht genug vom Latzhosen- und Schnauzer-tragenden Helden mit der roten Schirmmütze bekommen können: Mario wird in absehbarer Zukunft auf die Kinoleinwand zurückkehren.

1993 floppte eine Verfilmung der beliebten Videospielreihe. Damals waren Bob Hoskins (Mario) und John Leguizamo (Luigi) als "Super Mario Bros." im Einsatz. Der Streifen gilt als einer der Tiefpunkte im von Fehlschlägen gezeichneten Genre der Game-Adaptionen.

Im November 2017 wurden dennoch Gerüchte laut, dass ein weiterer Mario-Film angedacht sei, diesmal aber nicht als Live Action Movie, sondern in animierter Form. Nun lieferte Nintendo endlich die Bestätigung:


Die Produktionsfirma Illumination Entertainment (unter anderem für die "Minions" verantwortlich) wird den Film produzieren und das in Zusammenarbeit mit Shigeru Miyamoto, dem Urvater von Super Mario.

Ein geplantes Startdatum ist noch nicht bekannt.


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(lfd)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.