Nach Jimmy Kimmel

14. März 2018 07:16; Akt: 14.03.2018 07:41 Print

Tiffany Haddish will die Oscars 2019 moderieren

Die Schauspielerin erzählt, dass sie für ihre geniale Ansprache bei der letzten Gala mit einer billigen Flasche Wein bezahlt wurde.

Tiffany Haddish (li.) und Maya Rudolph präsentierten den Oscar für die beste Kurz-Doku. (Bild: Reuters/Lucas Jackson)

Tiffany Haddish (li.) und Maya Rudolph präsentierten den Oscar für die beste Kurz-Doku. (Bild: Reuters/Lucas Jackson)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwei Jahre in Folge leistete Late-Night-Host Jimmy Kimmel hervorragende Arbeit als Moderator der Academy Awards. Heuer stahlen ihm aber ausgerechnet zwei Präsentatorinnen die Show. Tiffany Haddish und Maya Rudolph spazierten leger auf die Bühne, ihre unbequemen Stöckelschuhe in den Händen, und sorgten für die größten Lacher des Abends. (Ganz nebenbei stellten sie auch noch die Nominierten in den Kategorien "Bester Kurzfilm" und "Bester animierter Kurzfilm" vor.)

Das Oscar-Publikum goutierte vor allem Haddishs Auftritt. Auf Twitter wird seither lautstark nach einer Neuvergabe des prestigeträchtigste Moderatoren-Postens der Welt verlangt. Zu den Advokaten der Schauspielerin zählt unter anderem Model-Legende Tyra Banks:


Nun äußerte sich auch Tiffany Haddish selbst zu der der Causa. Im Rahmen des South by Southwest Festivals, das derzeit in Austin, Texas stattfindet, erklärte sie (via "Vulture"):

"Ich fände es großartig, etwas in der Art zu machen. Ich weiß, dass mein Vater extrem stolz auf mich wäre, wenn ich das machen würde... solange ich dafür bezahlt werde."

Oscars 2018: Alle Gewinner, alle Preisträger

Eine Flasche Wein als Lohn
Für die Präsentation der Kurzfilm-Oscars erhielt Haddish nämlich keinen Cent. "So wie ich das sehen, haben Maya und ich für den ultimativen Job vorgesprochen - weil ich dachte, wir würden für das Präsentieren bezahlt werden," so die Aktrice.

"Als ich herausfand, dass wir nicht bezahlt werden würden, sagte ich so 'Naja, ich habe gehört es gibt Geschenkkörbe. Und dann hieß es 'Wir bekommen keine Geschenkkörbe' und ich fragte 'Naja, was kriegen wir dann?' Sie sagten so 'Wir haben hier eine Weinflasche, die in etwa 13 Dollar gekostet hat'."

Die Rekorde der Oscars in Bildern


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(lfd)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.