Schalko-Satire

11. April 2012 12:18; Akt: 25.09.2012 14:49 Print

"Braunschlag" wird Kult am DVD-Markt

Durchschlagender Erfolg für "Braunschlag": Die ORF-TV-Serie, die erst im Herbst im Fernsehen ausgestrahlt wird, aber bereits seit 9. März im Handel erhältlich ist, wurde bis dato schon zehntausend Mal verkauft.

storybild

(Bild: ORF/Ingo Pertramer)

Fehler gesehen?

Durchschlagender Erfolg für "Braunschlag": Die ORF-TV-Serie, die erst im Herbst im Fernsehen ausgestrahlt wird, aber bereits seit 9. März im Handel erhältlich ist, wurde bis dato schon zehntausend Mal verkauft.

"Programm mit starker österreichischer Identität funktioniert", freute sich aus Anlass des Gold-Status für die DVD-Edition ORF-Filmchef Heinrich Mis am Montag in einer Aussendung. Regisseur und Drehbuchautor David Schalko beschied hingegen: "Mit über 10.000 virtuellen Einwohnern hat die Marktgemeinde Braunschlag Stadtgröße erreicht. Das freut uns, und wir hoffen, dass es zu keinen Abwanderungsprozessen kommt."

Der Inhalt der Satire: "Braunschlag" ist der Name eines gottverlassenen Waldviertler Nestes, das von seinem ebenso abgehalfterten wie bauernschlauen Bürgermeister Gerri Tschach (alias Palfrader) in den Ruin gewirtschaftet wird ("Mein Sohn hat Braunschlag zu einem zweiten Griechenland gemacht."). Um den Ort und seine eigene Haut zu retten, braucht der Ortshäuptling ein Wunder.