"Biennale" setzt auf Roboter

11. Januar 2017 03:06; Akt: 06.02.2017 03:42 Print

Maschinen und Mäuse im MAK

"Kultur erschwinglicher Qualität gehört gefördert", fordert MAK-Chef Christoph Thun-Hohenstein für 2017. Und so setzt die "Biennale" ab 21.6. auf Roboter, ab 25.10. gibts Werke von Thomas Bayrle und ab 15.12. feiern MAK und Angewandte 150 Jahre Ausstellungskooperation.

storybild

(Bild: Liliana Porter)

Fehler gesehen?

"Kultur erschwinglicher Qualität gehört gefördert", fordert MAK-Chef Christoph Thun-Hohenstein für 2017.

 

Und so setzt die "Biennale" ab 21.6. auf Roboter, ab 25.10. gibt’s Werke von Thomas Bayrle und ab 15.12. feiern MAK und Angewandte 150 Jahre Ausstellungskooperation.

In der Außenstelle in Los Angeles warten auch Micky, Minnie und Co. (ab 10.9.). Mehr auf