Es geht in die nächste Runde

07. September 2012 10:08; Akt: 02.10.2012 13:01 Print

Startschuss für "Die große Chance"

Es ist wieder soweit. Am Freitag Abend startet "Die große Chance" um 20.15 Uhr auf ORF eins. Zuvor sorgte die Biographie der Ballerina und Jurorin Karina Sarkissova für Aufregung.

Fehler gesehen?

für Aufregung.

Erster Einsatz für Promi-Juroren      und  Zabine . Für die Jury eine richtige Bewährungsprobe, da sie zum ersten Mal in dieser Konstellation auftritt. In insgesamt sechs Castingshows nimmt die Jury die Kandidaten genau unter die Lupe und sucht Österreichs größte Talente. 1.850 Akrobaten, Musiker, Kabarettisten, Sänger, Zauberer und Artisten aller Art haben sich für das Casting beworben.

Das Moderatorenpaar Doris Golpashin und Andi Knoll hat bereits die erste Staffel von "Die große Chance" erfolgreich moderiert und darf nun wieder die Kandidaten auf ihrem Weg zum Gewinn von 100.000 Euro begleiten. Wer dann letztendlich zum Sieger gekürt wird, das entscheidet sich beim Finale am 9. November.

Die Castingshow verspricht spannend zu werden. Unzählige Talente treten singend, tanzend und mit akrobatischen Fähigkeiten vor die Jury. Gesanglich beeindrucken wollen unter anderem "The Crazy Sisters" und "The KK" aus dem Burgenland. Die Gruppe "inmotion" will die Jury mit ihren Jo-Jo-Akrobatik beeidrucken und die Sportakrobatik-Gruppe "New Power Generation" wollen mit atemberaubenden Verrenkungen punkten.

Wirbel um Jurorin Sarkissova

Vor der ersten Show sorgte die Biografie der Jurorin Karina Sarkissova für Aufregung. Der Buchautor hatte einen Sager aus dem Buch zitiert, wonach die hübsche Ballerina auch auf Frauen steht -