Weggefährte Hundertwassers

29. Dezember 2016 18:06; Akt: 24.01.2017 03:42 Print

Künstler, Architekt, Museumsgründer: Makis Warlamis ist tot

Efthymios Makis Warlamis war Universalkünstler, Architekt, Maler, Designer, Dichter, Schriftsteller, Pädagoge und Museumsgründer. Der geborene Grieche lebte und arbeitete über 50 Jahre lang in Österreich und unterrichtete mit Friedensreich Hundertwaser. Er gründete das Kunstmuseum Waldviertel in Schrems. Warlamis starb am Dienstag mit 75 Jahren nach langer Krankheit.

Fehler gesehen?

Der Künstler-Architekt lehrte an verschiedenen  europäischen Universitäten, initiierte und leitete 1995 die "World Ecological Academy of Santorini", im Rahmen des Kooperationsprogrammes der europäischen Universitäten, MED Campus und leitete 1988 die Meisterklasse für experimentelle Architektur an der Internationalen Salzburger Sommerakademie in Zusammenarbeit mit Friedensreich Hundertwasser.

 

Gemeinsam mit seiner Frau Heide Warlamis gründete (1992) und leitete er das Internationale Zentrum für Kunst und Design I.DE.A., sowie 2009 das Kunstmuseum Waldviertel in Schrems Niederösterreich. 

 

Seit 1982 realisierte er große internationale Personalausstellungen in Museen und Ausstellungszentren der Welt in Europa, USA, Asien und Ägypten. 

Durch seine enge Zusammenarbeit in jungen Jahren mit Josef Hoffmanns Assistenten Professor Karl Schwanzer zählt Warlamis zu den Nachfoldern der "Wiener Werkstätte". Beeinflusst wurde er auch durch seinen Freund Friedensreich Hundertwasser.