Jubiläum auf RTL

23. Mai 2012 13:58; Akt: 20.06.2012 11:25 Print

5000 Folgen GZSZ - und ein Schuss auf Gerner

3,68 Millionen Zuseher hat Gute Zeiten, schlechte Zeiten täglich (!), davon über 100.000 in Österreich. Seit 1992 läuft die Show, die damals (fast) niemanden interessierte. Inzwischen wurden fast alle Schauspieler ausgetauscht, nur Wolfgang Bahro (Jo Gerner) blieb der Serie treu. Die Jubiläumsfolge wollen die Macher von RTL besonders spannend machen - auf Gerner wird geschossen.

 (Bild: RTL/Heute.at-Montage)

(Bild: RTL/Heute.at-Montage)

Fehler gesehen?

3,68 Millionen Zuseher hat "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" täglich (!), davon über 100.000 in Österreich. Seit 1992 läuft die Show, die damals (fast) niemanden interessierte. Inzwischen wurden fast alle Schauspieler ausgetauscht, nur Wolfgang Bahro (Jo Gerner) blieb der Serie treu. Die Jubiläumsfolge wollen die Macher von RTL besonders spannend machen - auf Gerner wird geschossen.

Am Mittwoch um 19.40 Uhr ist es auf RTL soweit - die 5000. Folge von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" flimmert über die Mattscheibe. Am 23. Mai 1992 ging es los, seitdem wurde 16 Mal geheiratet, 61 Darsteller gaben den (Serien)-Löffel ab, fünf Millionen Mal wurde geküsst, 63 Affären beschäftigten die Darsteller in der Horizontalen und 13 Paare ließen sich scheiden.

(Fast) von Anfang an war Wolfgang Bahro dabei und spielte den Ungustl und Anwalt Professor Dr. Dr. Hans-Joachim Gerner. Er ist seit der 185. Folge der Serien-Familie treu und intrigierte sich mit viel Enthusiasmus durch die Staffeln. In seinen 18 Jahren am Set kandidierte er als Bürgermeister und führte das Restaurant "Fasan". In eben jenem Lokal war auch der später deutsche Bundeskanzler Schröder zu Gast, als er in der 1500. Folge mitmachte.

In der 5000. Folge darf man sich als Fan auf einen Heiratsantrag freuen, doch auch ein Schuss wird fallen. Wolfgang Bahro verriet, dass auf Jo Gerner geschossen wird. Doch wer wissen will, ob Gerner den Anschlag überlebt, dem wird nichts anderes übrig bleiben als am Mittwoch den Fernseher einzuschalten.

ML