Art Karlsruhe

24. Februar 2018 12:07; Akt: 08.03.2018 12:27 Print

Banane in Erdogan-Po: Skandal, Drohungen, Zwist

Nachdem drei Besucher einem Galeristen drohten, hängte der ein Erdogan-Bild von Thomas Baumgärtel ab. Der Künstler kündigte ihm.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Art Karlsruhe läuft von Donnerstag bis Sonntag. Einer der rund 300 Galeristen und Aussteller präsentierte Bilder des deutschen Künstlers Thomas Bäumgärtel aus seiner Despoten-Serie.

Umfrage
Finden Sie es in Ordnung, einen Politiker mit Banane im Po zu zeigen?
40 %
49 %
11 %
Insgesamt 1130 Teilnehmer

Erdoğan bückt sich mit heruntergelassener Hose
50.000 werden laut Veranstalter erwartet. Drei davon nahmen heftig Anstoß an dem Baumgärtel-Bild "Türkischer Diktator". Es zeigt Türken-Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan mit heruntergelassener Hose, vornübergebeugt und mit einer Banane (Baumgärtels Markenzeichen) im Hintern.

Das Bild gehört zur Despoten-Serie, in der auch Nordkoreas Kim Jong-un auf einer Banane reitet und USAs Donald Trump an einer lutscht. (siehe Fotoshow oben)

Erdogan-Fans zum Galeristen: "Wir haben dein Foto"
Die drei aufgebrachten Besucher, ein Mann und zwei Frauen, regten sich lautstark über das Bild auf und begannen dann, dem Galeristen zu drohen. Laut "Spiegel.de" sagten sie, dass sie wüssten wie er [der Galerist, Anm.] aussehe und dass sie sein Foto hätten.

Bananensprayer erfuhr über Twitter vom abgehängten Bild
Ohne Rücksprache mit dem Künstler nahm der Galerist das Bild von der Wand. Baumgärtel erfuhr laut eigener Aussage von Twitter, dass sein Werk entfernt wurde. "Wenn die Kunstszene nicht zusammenhzält, können wir wirklich alle dicht machen", zitiert der "Stern" den Künstler.

Thomas Baumgärtel kündigte dem Galeristen daraufhin die Zusammenarbeit auf:


Messe bot Galeristen Schutz an
Die Messeleitung der Art Karlsruhe rechtfertigte sich auf Twitter, dass der Galerist selbst entschieden hätte, das Bild abzuhängen. Sie hätten dem Mann Schutz angeboten:




Unbekannter kauft Po-Erdogan um fast 6.000 Euro

Laut Auskunft des auch als "Bananensprayer" bekannten Künstlers wurde sein abgehängtes Erdogan-Bild inzwischen verkauft. Er bekam 5.900 Euro dafür.

Da hing das Bild bei der Art Karlsruhe noch an der Wand:




Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(lam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martin am 24.02.2018 13:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlimm ist..

    ... dass schon Besucher, dieser Messe, Bedrohungen ohne Konsequenzen aussprechen dürfen.....Mal ehrlich, es ist doch jedem selbst überlassen, wohin er seine Augen richtet.

    einklappen einklappen
  • Herwig Maget am 24.02.2018 14:56 Report Diesen Beitrag melden

    Angie?

    Kunst sollte nicht zur Eskalation beitragen. Aber, lieber deutscher Künstler: wenn schon Despoten - wo bleibt die Banane für eure Angie, die Europadespotin? Zu feig dafür?

  • KNIGHT99 am 24.02.2018 13:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freiheitsrecht ist gestorben .....

    Das Freiheitsrecht ist gestorben und man muss sich beugen. Rechte der BürgerInnen are DEAD

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Günter am 25.02.2018 22:09 Report Diesen Beitrag melden

    Trump

    Wäre es der Trup hätte es besser ausgeschaut

  • Konfusius am 25.02.2018 13:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unappetitlich, modernder Geschmack

    Entfernt doch dieses Bild endlich! Es wird mir schlecht davon.

  • Dr. Frankenstein am 25.02.2018 12:29 Report Diesen Beitrag melden

    Erdopo

    Wäre ich der Künstler würde ich das Bild viel subtiler gestalten. Ich würde die Banane wegretouchieren und einen Zettel über Erdos Po hängen "..wegen Überfüllung geschlossen.."

  • Seitenblick am 25.02.2018 08:31 Report Diesen Beitrag melden

    Wie wurscht

    Und wenn's so wäre.Es ist privat.und wenn es der Präsident der türkei mit einen Kaktus im Beisein von hundert Hammeln treibt ist es für den Rest der Welt egal. mit einem Wort wie wurscht

  • Tok am 25.02.2018 08:06 Report Diesen Beitrag melden

    Ali

    Wer hat Probleme mit erdogan soll in afrin/syrien kommen dort gibst viel bessere künst Alle ÖsterreicherInen bedanken sein erdogan wegen Flüchtlinge jetzt in türkei 4 Million Flüchtlinge leben wenn er tür wieder aufmachen eu zerstören Nicht so provakieren sonden danke sagen jeden tag

    • Hate Religions am 25.02.2018 08:31 Report Diesen Beitrag melden

      Tok

      Danke für nichts. Sind die Flüchtlinge nicht hauptsächlich Muslime? Also haben sich auch muslimische Länder darum zu kümmern.

    • SockenRambo am 25.02.2018 10:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tok

      Danke? Die EU ist ja nicht das Sozialklosett für Menschen die ihr eigenes Land zerstören und dann hier schön Leben wollen.. Du kannst übrigens selbst nach Syrien gehen.. Kann mir nicht vorstellen das du hier einen Asylgrund Hast..

    • Peter am 25.02.2018 10:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tok

      Hast du auch gerade eine Banane drinnen denn du solltest 100mal DANKBAR sein das du in Europa leben darfst.

    • Luzifer van der Hölle WIens am 25.02.2018 13:00 Report Diesen Beitrag melden

      @Peter

      der scheint eher in der Warteschlange bei seinem Idol angestellt zu sein, um als nächster seinen Kopf versenken zu dürfen. Erinnert mich irgendwie auch an die Jünger vom Apfellogo oder von dem jetzigen BP, ... deren Köpfe stecken auch irgendwo tief fest.

    • Nazi-Aufspürer am 25.02.2018 16:01 Report Diesen Beitrag melden

      Rechte Denkweise ist ein Witz

      @Peter Warum sollte er "Dankbar" sein? Und wem überhaupt? Ist Europa ihr Privateigentum das ihnen jemand dankbar sein sollte oder so? Rechtsextremisten sehen sich sowieso nicht als Europäer,ich frage mich immer was diese Leute mit Europa haben? Und Ausserdem gibt es in Europa auch Islamische Länder und Gebiete.

    • Censorship am 28.02.2018 13:28 Report Diesen Beitrag melden

      @Tok

      Stimmt, denken... Denn es ist natürlich wesentlich zivilisierter und durchdachter seine Mutter, Schwester, Zwangsehefrau als minderwertig zu betrachten, so wie der Kopftuchfetischist Erdogan... Gratulation zu ihrem archaischen, nationalistischen, fundamentalistischen, Frauen hassenden Weltbild... ;) Und warum sind sie nicht in Afrin, wenn sie so ein Bewunderer von Führer Erdogan sind?

    einklappen einklappen