Unsichtbarer Mann

20. Dezember 2011 16:04; Akt: 15.10.2012 01:03 Print

Fotograf Liu Bolin spielt in Wien Verstecken

Dahinter steckt nicht Photoshop, sondern die Liebe fürs Detail: Der Chinese Liu Bolin ist der "unsichtbare Mann" - er ist Teil von Fassaden, Ladengregalen oder Natur.

 (Bild: Liu Bolin)

(Bild: Liu Bolin)

Fehler gesehen?

Viel Geduld, noch mehr Farbe – und fertig ist Liu Bolins Kunst der Illusionen.

Bis zu zwölf Stunden dauert es, bis der chinesische Aktionskünstler (oder ein Auserwählter) detailgetreu bemalt ist, dann verschmilzt der "Invisible Man" mit seinen Hintergründen.

Ab Donnerstag ist das Versteckspiel zum ersten Mal auch in Wien zu sehen – die Galerie PhotographersLimitedEditions am Bauernmarkt zeigt Werke aus der Serie "Hiding in the City". In seiner Kunst spielt Bolin mit der Angst, in der Masse unterzugehen und als Individuum nicht zu existieren. Zur Eröffnung Mittwochabend kommt er persönlich! Der Künstler bemalt sich und seine Kleidung mit Farben - um mit der Umgebung zu verschmelzen.

>