"Wilde Maus" als DVD

08. September 2017 04:59; Akt: 08.09.2017 07:39 Print

Josef Hader im wilden Achterbahn-Interview

"Die wilde Maus" wollte gezähmt werden, anlässlich der DVD-Präsentation von Josef Haders Film haben wir uns getraut. In voller Fahrt mit dabei: Hader beim wildesten Interview der Welt.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Im Hintergrund fiepte der kleine Nager und Star aus Josef Haders Regiedebüt „Wilde Maus“ ganz bedrohlich – wir waren aber wild entschlossen, ihn zu zähmen.

"Heute" und Hader auf Zickzack-Kurs im Wiener Prater
Dieses Vorhaben geriet manchmal ins Wanken, aber naja, schließlich ist der Zickzack-Kurs der kultigen Achterbahn (sie hieß vor vielen Jahrzehnten sogar noch „Teufelskutsche“) legendär. Schauspieler und Regisseur Hader hingegen hat das Tier gefühlte 500 Mal geritten, fast schon stoisch beantwortete er also unsere Fragen.

Harmoniesucht zerstört Image als "wilder Kerl"
So wissen wir jetzt, dass er ein braves und dickes Kind war, gerne Unbekanntes auf seinem Teller findet und es gar nicht mag, wenn jemand absichtlich böse zu ihm ist. Für den Schutz der Wildbienen legt er sich nicht so wirklich ins Zeug, einmal im Jahr schreit er richtig durch die Gegend und ja, er war sogar schon einmal im steirischen Wildon. Dass ihm seine Harmoniesucht sein Image als wilder Kerl versaut, ist zwar nicht neu, aber immer noch sympathisch. Und zur Sprachverwilderung hat er ohnehin seine ganz eigene Meinung. Der Film ist mit umfangreichem Bonus-Material auf DVD/Blu-Ray im Fachhandel und auf www.hoanzl.at erhältlich, sowie als Video on Demand online abrufbar. Das ganze Interview vom Höllentrip gibt's hier zum Nachlesen

Heute: Waren Sie als Kind ein Wildfang?
Hader: Nein, überhaupt nicht, ich war ein braves, dickes Kind.

"Heute": Essen Sie gerne Wild?
Hader: Ich esse gerne Unbekanntes, und das kann manchmal Wild (oder wild?, Anm.) werden.

"Heute: Was macht Sie fuchsteufelswild?
Hader: Wenn wer absichtlich böse ist zu mir.

"Heute": Was macht sie wild...wild (Sie wissen schon, Anm.)?
Hader: Ich weiß nicht was "wild… wild" ist. Ich habe nur ein "wild" zur Verfügung und das ist einmal im Jahr. Da schreie ich dann herum.

"Heute": Was tun Sie zum Schutz der Wildbiene?
Hader: Gar nichts, ehrlich gesagt. Ich esse Honig, aber das ist nicht für die Wildbienen, sondern eher für die gezüchteten.

"Heute": Wann verwenden Sie die Redewendung "halb so wild"?
Hader: Um mich zu beruhigen, meistens.

"Heute": Waren Sie schon einmal im Wilden Westen – oder zumindest in Wildon?
Hader: In Wildon war ich, im Wilden Westen war ich noch nicht. Ich war in Kalifornien, aber das ich glaube, das gilt nicht als Wilder Westen.

"Heute": Was sagen Sie zur aktuellen Sprachverwilderung?
Hader: Die Sprachverwilderung ist nichts Aktuelles, die hat es immer schon gegeben.

"Heute": Sind Sie ein wilder Kerl?
Hader: Nein, glaub ich nicht. Ich bin viel zu harmoniesüchtig dafür.

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Johannes Aigner am 08.09.2017 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    Cooles Video - mutige Dame!

    Fahren und noch einigermaßen gerade Sätze rausbekommen ist sicher nicht so leicht... lustige Idee.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Johannes Aigner am 08.09.2017 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    Cooles Video - mutige Dame!

    Fahren und noch einigermaßen gerade Sätze rausbekommen ist sicher nicht so leicht... lustige Idee.