Silverfineart Gallery

07. Dezember 2017 12:17; Akt: 07.12.2017 15:15 Print

So schön kann die Welt in schwarz-weiß sein

von Florian Bauer - Zwei Künstler halten unter dem Namen "Silverfineart" ihre Reisen mit High-End Analogkameras fest. Dabei entstehen eindrucksvolle Bilder.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

New York, Paris, San Francisco, Wien und Dubai. Island, Irland, die Wüste Arizonas, das ländliche Österreich. Ina Forstinger und Gerald Berghammer haben in den letzten Jahren einige Weltmetropolen aber auch menschenleere Regionen bereist und die dortigen Sehenswürdigkeiten und Naturschauplätze fotografiert.

Klingt in Zeiten, in denen jedes Volksschulkind ein Smartphone mit Kamera bei sich trägt auf den ersten Blick nicht nach einer großartigen künstlerischen Herausforderung. Der digitalen Revolution ist zu schulden, dass viele vergessen haben, dass die Fotografie jahrzehntelang ein Handwerksberuf war und immer noch ist.

Aufwendiges Handwerk
Und genau dem hat man sich bei Silverfineart verschrieben. Alle Bilder der beiden entstanden unter Verwendung von teilweise recht sperrigen Analogkameras, bei denen es nicht genügt, die Linse kurz auf das Motiv zu richten und abzudrücken.

Mit geschultem Auge müssen alle Einstellungen wie Belichtungszeit, Blendenöffnung und Weißabgleich händisch vorgenommen werden, um das zu Fotografierende auf Zelluloid zu bannen. Je nach äußerer Witterungsbedingung und der Tageszeit kann es da schon mal vorkommen, dass man für ein brauchbares Negativ für mehrere Stunden im Regen oder der Kälte ausharren muss.

Hat man das Motiv im Kasten, fängt die richtige Arbeit erst an. Die Bilder müssen in der Dunkelkammer entwickelt und anschließend auf einen Träger gebracht werden. Um das Endprodukt zusätzlich wirken zu lassen, fertigt Berghammer außerdem die Rahmen für jedes Bild selber.

Ausstellung im "Bildraum 01"
Ein kleiner Auszug des umfangreichen Schaffens der beiden Künstler kann ab sofort im "Bildraum 01" in der Wiener Innenstadt besichtigt werden. Am Dienstag wurde die temporäre Ausstellung "The Selection" eröffnet. Mit einer kleinen Weihnachtsunterbrechung können sich Interessierte dort noch bis zum 19. Jänner in ausgesuchten Werken von Silverfineart verlieren.

Einen umfangreicheren Blick auf das ausschließlich in schwarz-weiß gehaltenen Werk von Forstinger und Berghammer bietet die eigene Galerie der beiden. In der Neustiftgasse in Wien-Neubau kann man sich von Gerald Berghammer persönlich beraten lassen. Der Künstler hat zum Entstehungsprozess der Bilder auch die eine oder andere spannend-witzige Anekdote parat.

Mehr Infos findet man außerdem auf der Homepage von Silverfineart.


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.