"Die großen Meister"

30. August 2018 13:11; Akt: 30.08.2018 13:41 Print

Votivkirche zeigt berühmte Kunstwerke zum Anfassen

Michelangelos "David" und da Vincis "Mona Lisa" sind nur zwei von insgesamt 53 Meisterwerken, die ausgestellt werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ab dem 1. September wird die Votivkirche in Wien zum Zentrum der Kunstwelt. Bis zum 2. Dezember können Besucher dort in die Welt großer Meister wie Leonardo da Vinci, Michelangelo oder Raffael eintauchen.

Natürlich handelt es sich bei den ausgestellten Exponaten nicht um die unersetzlichen Original, die in Florenz, Mailand, dem Vatikan oder Rom zu bewundern sind, sondern um originalgetreue, aufwendig erstellte Kopien.

Kunst zum Anfassen
Genau darin liegt auch der Reiz der Ausstellung. Denn nirgendwo sonst hat man die Möglichkeit, Kunstschätze wie die "Mona Lisa" und monumentale Werke wie das Fresko "Das letzte Abendmahl" oder den 5,17 Meter hohen "David" aus nächster Nähe zu betrachten und sogar anzufassen.

Herzstück der Ausstellung "Die großen Meister" ist die Nachbildung von "David". Wie das Original ist er ebenfalls 5,17 Meter hoch. Doch er besteht nicht aus teurem Marmor sondern wurde aus einem Styroporblock gefräst. Danach wurde er von einem Steinmetz in detailverliebter Kleinarbeit bearbeitet und mit einer Lasur aus Marmorstaub behandelt, um dem berühmten Vorbild möglicht ähnlich zu kommen.

Die imposante Ausstellung kann im ebenso eindrucksvollen Ambiente der Votivkirche von 1. September bis einschließlich 2. Dezember täglich von 10 bis 18 Uhr besucht werden.

David landet in Wien


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(baf)