"Curvy Supermodel"

14. Juli 2017 06:00; Akt: 21.07.2017 15:35 Print

Wienerin Bianca: "Der Jury bin ich nicht kurvig genug"

von M. Dorner - RTL II sucht ab 17.7. wieder XL-Models, das Sahnehäubchen des Modelbewerbs ist Austro-Studentin Bianca (101-81-107). Mit Kleidergröße 38/40 eigentlich fast schon ein Hungerhaken.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

„Die fülligste von uns trägt Kleidergröße 48 und hat trotzdem eine Sanduhrfigur“, erzählt Bianca (25) – angehende Psychotherapeutin, Single („Das Angebot an tollen Männern ist überschaubar“) und Mops-Mischling-Frauchen.

Jury will mehr Hüftfroh
Obwohl sie sogar Speck zum Nachnamen heißt, läuft es für sie bei „Curvy Supermodel“ (ab 17.7., 20.15 Uhr) aber nicht nur rund: „Ich selbst habe Größe 38/40 und bin laut Jury nicht curvy genug. Sowas höre ich immer wieder. Das ist irgendwie skurril, denn in welcher Modelshow ist dann mein Platz“?

Plus-Size ja, Schwabbel nein
Eh vor den Argusaugen von XL-Beauty Angelina Kirsch, Agent Peyman Amin und Moderatorin Jana Ina Zarrella („SIE war wirklich total lieb, auch hinter der Kamera!“), die ihre Mädels ganz im Stile des Klum-Klimbims fordern. Schwabbeln darf nämlich auch hier nichts, der hüftfrohe aber straffe (!) Nachwuchs muss shooten, Jobs ergattern und die Ellbogen ausfahren. Zumindest eint die Mädels aber ein Motto: Magerwahn hat hier keine Chance!

1.000 Anwärterinnen auf den Titel
Mehr als 1.000 junge Frauen haben sich bei der "revolutionären Castingshow" beworben, um ihre Kurven sieben Folgen lang in Szene setzen und das Erbe von Céline Denefleh (gewann Staffel 1) antreten zu dürfen.

Aufreizendes Plakat sorgte für Wirbel
Übrigens: Die nackige Werbekampagne (siehe oben) sorgte im Vorfeld für ordentlich Wirbel, die „Deutsche Bahn“ lehnte das Plakat wegen „zu offensiv zur Schau gestellter Sexualität“ sogar gänzlich ab.

HIER gibt's mehr zur Show

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.
>