Sänger aus Koma erwacht

12. Oktober 2017 13:53; Akt: 12.10.2017 14:07 Print

Nach Unfall: "Seiler und Speer" sagen Tour ab

Nach Bernhard Speers tragischem Unfall ist der Musiker aus dem Tiefschlaf erwacht. Das Management sagt die Tour trotzdem ab.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im November und Dezember wären Seiler und Speer auf Tour gegangen. Am Donnerstagnachmittag sagte ihr Management die Konzerte ab. Tickets können bei der Vorverkaufsstelle retourniert werden.

Am 18. September wurden "Seiler und Speer" beim vorerst letzten Österreich-Konzert in Ried gefeiert, am 20.9. kündigten die beiden Musiker ihre Deutschland-Tour an, die von 22.11. bis zum 9.12. hätte dauern sollen.

Diese Städte sind von den Konzertabsagen betroffen:
Stuttgart, Frankfurt, Köln, Hamburg, Berlin, Augsburg, Liechtenstein, Regensburg, Erfurt, Kempten, Simbach, Friedrichshafen, Karlsruhe, Zürich, Nürnberg, Ulm (Orte in der Reihenfolge der Konzertdaten angegeben)

Nach Unfall im künstlichen Tiefschlaf
Bernhard Speer krachte in der Nacht auf Mittwoch mit seinem VW-Bus in einem Pfeiler neben der Wr. Neustädter Straße in Kottingbrunn im Bezirk Baden (siehe Fotoshow unten). Speer wurde als erste Reaktion in den künstlichen Tiefschlaf versetzt. Er erlitt unter anderem einen Kieferbruch, Gesichtsverletzungen und verletzte sich auch am Bein. Am Donnerstag postete das Management des Duos, dass Speer aus dem Tiefschlaf erwacht sein.

Unfallstelle Bernhard Speer

(lam)