Endlich Wärme!

26. Februar 2018 13:12; Akt: 26.02.2018 13:53 Print

6 Songs, mit denen wir uns den Frühling herbeisehnen

Nachdem der Winter nun hoffentlich seinen frostigen Höhepunkt erreicht hat, ist es an der Zeit, dass endlich der Frühling kommt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Wintermäntel, Schals und Mützen wollen nun endlich verstaut werden, beim gründlichen Wohnungsputz kann die Sonne durch die offenen Fenster gemeinsam mit der frischen Luft für gute Laune sorgen.

Diese Laune wird durch die Wahl der richtigen Musik noch positiv verstärkt. "Heute.at" hat sechs Songs, die einfach nur nach Frühling klingen.

The Beatles - Here Comes The Sun

Der Winter kann sich mitunter negativ auf die Psyche auswirken. Schlechte Laune bis hin zu einer Depression sind die Folge. George Harrison von den Beatles war im Frühjahr 1969 in einer ähnlichen Situation. Der lange englische Winter und das stressige Leben als Superstar hinterließen ihre mentalen Spuren.

An einem der ersten Frühlingstage schrieb er sich im Garten seines Freundes Eric Clapton den angestauten Winter-Frust von der Seele. Der lebensbejahende Song wurde zum Welthit und wurde zigfach, unter anderem auch von den Österreichern STS, gecovert.

Katrina And The Waves - Walking On Sunshine

Der Song bracht 1985 den internationalen Durchbruch für die amerikanische Band Katrina And The Waves und die Tantiemen durch permanentes Airplay im Radio und in Werbungen spülen nach wie vor genug Geld in die Kassen der Band. Der Prototyp des Gute-Laune-Songs kommt tatsächlich häufig in Filmen und in TV-Spots zum Einsatz, da er genau das macht, wofür er geschrieben worden ist - ein Lächeln auf Lippen zu zaubern.

Johnny Nash - I Can See Clearly Now

Die Karriere des amerikanischen Pop-Sängers Johnny Nash neigte sich Anfang der 1970er schon dem Ende zu. Doch mit dem mittlerweile zum Klassiker gewordenen Hit "I Can See Clearly Now" katapultierte er sich zurück an die Weltspitze. Es wurde als tatsächlich, wie von ihm in den Lyrics prophezeit, ein heller, von Sonnenschein geprägter Tag. Noch heute erfreuen sich Tausende von Musikfans daran, wenn sich der Regen verzieht.

Cat Stevens - Morning Has Broken

Ebenfalls im Jahr 1972 veröffentlichte Cat Stevens, der mittlerweile unter dem Namen Yusuf Islam musiziert, seine Liebeserklärung an den Frühling. Oder besser gesagt, er verhalf dem Song "Morning Has Broken" zu neuem Ruhm. Das Lied hatte da nämlich schon mehr als vierig Jahre auf dem Buckel. Die englische Poetin Eleonor Farjeon wollte damit ihre Dankbarkeit für jeden neuen Tag zum Ausdruck bringen.

Vivaldi - Frühling

Bereits in früheren Zeiten konnte man den Frühlingsbeginn kaum erwarten. So auch in Italien im frühen 18. Jahrhundert. Da komponierte Antonio Vivaldi nämlich vier Violinkonzerte, die ihn unsterblich machen sollten. Das Werk "Die Vier Jahreszeiten" thematisiert, wie der Name verrät, Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Vivaldi verarbeitet darin musikalisch typische Eigenheiten der einzelnen Jahreszeiten. Beim Frühling sind das unter anderem Vogelgezwitscher, das sanfte Plätschern von Quellen, der zarte Frühlingswind, aber auch ein wütender Frühlingssturm. Dinge eben, die man den Winter über vermisst hat, und die einem den Frühling wieder in all seinen Facetten spüren lassen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(baf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.