Maroon 5 "Wait"

13. Februar 2018 20:03; Akt: 13.02.2018 20:07 Print

Adam Levine für neues Video halbnackt im Sarg

Einmal reicht nicht: Deshalb zog sich Adam Levine aus und machte das Video für "Wait" noch einmal. Diesmal mit viel Geld und Effekten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit Snapchat-Filtern schusterten Maroon 5 im Jänner ein albernes Musikvideo zusammen. Mit dem Handy gedreht bekam Sänger Adam Levine jeden Effekt verpasst, den man einstellen kann. In "Wait" rannte er als Bär, rosa Reh, mit Hundeohren oder verzerrten Gesichtszügen herum. Levine war sich für nichts zu blöd.

Ein Monat später wird "Wait" ein zweites Mal veröffentlicht. Billig oder hausgemacht ist jetzt gar nichts mehr. Regisseur Dave Meyers ist einer der besten seines Fachs, hat schon für Kendrick Lamars "Humble" oder Camila Cabellos "Havana" auf dem Regiesessel platz genommen.

Bei der zweiten Videoversion von "Wait" durfte der Grammy-Preisgekrönte Regisseur Dave Meyers alle (Effekt-)Register ziehen

Der Clip beginnt gleich mit einem Highlight. Adam Levine, nur mit Boxershorts, darf seine vielen Peckerl herzeigen. Seine (Ex-)Freundin spielt "Baywatch"-Darstellerin Alexandra Daddario, die ihn immer wieder aufmischen darf. 3,5 Minuten lang prasselt dann ein Effektfeuerwerk in dem aufwändig gemachten Kurzfilmchen auf die Fans hernieder.

Die erste, selbst gemachte Version von "Wait", die Maroon 5 im Jänner veröffentlichte:

Diesen Schnappschuss teilte Adam Levine auf Instagram:

Das könnte Sie auch interessieren

(lam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.