"Sehr mädchenhaft"

28. Dezember 2017 14:44; Akt: 28.12.2017 15:08 Print

Bono vermisst "männliche Wut" in der Rockmusik

Der Frontmann der irischen Band hat sich im "Rolling Stone" zum momentanen Status der Rockmusik geäußert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Die Musik ist sehr mädchenhaft geworden. Das hat auch etwas Gutes an sich, aber momentan ist der Hip-Hop der einzige Ort für junge, männliche Wut", antwortete der 57-jährige Musiker auf die Frage, ob eine Rock'n'Roll-Revolution kurz bevorstehen würde.

Als er selber 16 Jahre alt war, trug er eine menge Wut in sich. Man müsse für die Wut nur eine Ausdrucksform finden. "Was macht Rock'n'Roll aus? Wut liegt in seinem Kern. Manche großartigen Rockbands hatten das, darum waren The Who auch so erfolgreich. Oder Pearl Jam. Eddie hat diese Wut. Sie wird wiederkommen", ist sich Bono sicher.

Seine drei Kinder, die alle einen anderen Musikgeschmack haben, würden ihn über aktuelle Trends am Laufenden halten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(baf)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tine am 28.12.2017 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gebe ihm recht

    Er hat recht!! Alles wird "Mädchen"! Wir brauchen echte Kerle!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tine am 28.12.2017 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gebe ihm recht

    Er hat recht!! Alles wird "Mädchen"! Wir brauchen echte Kerle!!!