Rockfestival in Kalifornien

09. Oktober 2016 14:00; Akt: 22.10.2016 03:42 Print

Desert Trip: "Coachella für alte Leute"

Seit Freitag, den 07. Oktober lassen Musiker wie The Rolling Stones, Bob Dylan und Paul McCartney drei Tage lang die Rockerherzen von 150.000 Menschen höher schlagen. Beim "Desert Trip"-Festival in Kalifornien tauchen die zahlreichen Besucher in die goldenen Zeiten der Rockmusik ein und lassen sich von lauten Gitarren-Klängen und dröhnendem Schlagzeug-Sound treiben.

Fehler gesehen?

Seit Freitag, den 07. Oktober lassen Musiker wie The Rolling Stones, Bob Dylan und Paul McCartney drei Tage lang die Rockerherzen von 150.000 Menschen höher schlagen. Beim "Desert Trip"-Festival in Kalifornien tauchen die zahlreichen Besucher in die goldenen Zeiten der Rockmusik ein und lassen sich von lauten Gitarren-Klängen und dröhnendem Schlagzeug-Sound treiben.  


Zum zweiten Mal findet das gigantische Denkmal für die goldene Generation der Rockmusik nun schon in der Wüste Kaliforniens statt. Wegen der großen Nachfrage des "Desert Trip"-Festivals wurde nach der ersten Ankündigung im Mai noch ein zweites Konzert-Wochenende im Oktober angesetzt.

Auf einer Bühne und ohne Vorgruppen spielen Kult-Musiker wie  The Rolling Stones , und The Who für ungefähr 150.000 Besucher. 

Ausgetragen wird das Festival auf dem Gelände des Empire Polo Clubs in Indio, südlich von Palm Springs. Auf diesem Ort findet alljährlich auch das "Coachella Valley Music and Arts Festival" statt und auch der Veranstalter "Goldenvoice" ist jener, der das Hippie-Event im Frühjahr organisiert. 

Einen Unterschied zwischen dem "Desert Trip"-Festival und dem "Coachella-Festival" gibt es aber laut Rocker  (73). Der 73-Jährige sieht das rockige Musik-Spektakel "als ein Coachella für alte Leute".

Und damit hat der Musiker nicht so unrecht, wurden schließlich andere Toiletten - mit integrierter Wasserspülung - und ein anderes Catering - "senior meals", wie der Veranstalter mitteilt - gebucht.