"Schussgeräusche" am Konzert

12. Juni 2018 10:56; Akt: 12.06.2018 11:19 Print

Eminem erschreckt seine Fans zu Tode

Der Hip-Hop-Star steht in der Kritik, weil er angeblich Knalleffekte in seine Performance einbaute.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als der Rapper am Wochenende am Bonnaroo Music Festival in den USA auftrat, knallte es plötzlich. Die Besucher vermuteten Schuss-Soundeffekte. Eminem sagt, es sei die Pyroshow gewesen.

Angst
Unter anderem waren die Geräusche beim Song "Kill You" zu hören. Die Fans reagierten geschockt; Anschläge vor der Bühne haben längst keinen Seltenheitswert mehr. Traurige Berühmtheit erlangten dadurch etwa ein Konzert von Ariana Grande in Manchester und das Route 91 Music Festival in Las Vegas.

Keine Absicht
Auf Twitter hagelte es Kritik für Eminem. Um geplante, Waffen imitierende Soundeffekte soll es sich aber gar nicht gehandelt haben. Ein Sprecher des Rappers erklärte, die Pyroshow sei für die Geräusche verantwortlich, und die habe Eminem seit zehn Jahren in Verwendung - bisher ohne Beschwerden.

Bilder von Eminem

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(20 Minuten)