"The Man of the Woods"-Tour

19. August 2018 00:30; Akt: 19.08.2018 00:31 Print

Justin Timberlake macht Stadthalle zur Partyzone

von F. Bauer - Der US-amerikanische Superstar gastierte am Samstagabend mit der spektakulären Tour zu seinem aktuellen Album in Wien.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Justin Timberlake brachte seine "Man of the Woods"-Tour in die Stadthalle. Und das vornehmlich weibliche Publikum folgte der Einladung. Seit dem Konzert von Enrique Iglesias im Dezember 2016 sah man keine so große Anzahl herausgeputzter Damen mehr in die Stadthalle pilgern. Trotz der auch für österreichische Verhältnisse recht happigen Eintrittspreise jenseits der 100-Euro-Marke zog der Auftritt viele Fans aus den östlichen Nachbarländern an.

Nach stimmungsmachenden DJ-Sets und einem recht passablen Auftritt von Newcomer Bazzi, den der "Prince of Pop" auf die Europa-Dates seiner Tour mitgenommen hat, startete pünktlich um 21 Uhr beim Ausgehen der Saalbeleuchtung das große Gekreische.

Heiße Angelegenheit in der Stadthalle
Zu einer imposanten Licht- und Lasershow, die in den folgenden zwei Stunden wichtiger Bestandteil des Konzertes werden sollte, enterten die Musiker der "Tennessee Kids" die Bühne. Dann stand auch der Meister selber auf der Bühne und stieg mit dem Song "Filthy" in das Set ein. Die souveräne Leichtigkeit hat sich dabei nach mehr als 50 Auftritten im Rahmen der "Man of the Woods"-Tour schon längst eingestellt.

Die in der Stadthalle vorherrschende Schwüle, die man sonst nur von schweißtreibenden Hardcore-Shows in der kleinen Arena-Halle kennt, hinderte die wenigsten daran, vom ersten Moment des Auftritts abzutanzen. Der 37-jährige Superstar nutzte die komplette Bühnenfläche, auf deren Ausläufern er sich durch die gesamte Stadthalle fortbewegen konnte, großzügig aus. Beim Titeltrack des aktuellen Albums "Man of the Woods" tänzelte er erstmals von einem Ende zum anderen.

Anhand der konzentrierten Anzahl hochgehobener Smartphones, die jede Bewegung des Sängers für Instagram, Facebook und die Kollegen bei der Kaffeepause am Montag im Büro festhielten, wusste man immer sofort, wo er sich gerade befindet. Als er sich für "Señorita" zu seiner Groovebox stellte, wurde das volle Ausmaß seines Superstar-Status sichtbar. Eigentlich banale Dinge wie das Trinken aus einer Wasserflasche wurden vom Publikum mit einer Kreischeruption kommentiert. Schelmisch nutzte er den Moment und dirigierte das Gekreische mit ein paar Bewegungen seiner Hände.

"Cry Me A River" und "Mirrors" läuteten die zweite Hälfte der Show äußerst imposant ein. Spätestens jetzt hielt es auch auf den Rängen niemanden mehr auf den Sitzen. Zwischen den Nummern blieb Timberlake eher wortkarg, er setzte voll auf sein hitgespicktes Programm. Natürlich gab es hie und da die obligatorischen Anfeuerungsrufe "What's up Vienna?", "Are you having fun tonight Vienna?" und "Vienna, put your hands in the air" zu hören.

Die strikt durchgeplante Show erlaubte zwar wenig bis gar keinen Raum für Spontanitäten, dennoch war von abgestandener Routine zu keinem Zeitpunkt des zweistündigen Auftrittes keine Rede. Mit einer leider viel zu kurzen Version von "What Goes Around...Comes Around" startete das Schlussdrittel, in dem Justin weiter Hits wie "Say Something", "Rock Your Body", "Supplies", "Like I Love You" und als großes Finale noch "Can't Stop The Feeling" aus dem Ärmel schüttelte.

Was am Ende bleibt, sind glückliche Fans, denen eine beeindruckende, abwechslungsreiche Show geboten worden ist und die somit komplett auf ihre Rechnung gekommen sind.

Justin Timberlake - Wien, 18. August 2018
1. Filthy
2. Midnight Summer Jam
3. LoveStoned
4. SexyBack
5. Man of the Woods
6. Higher Higher
7. Señorita
8. Suit & Tie
9. SoulMate (snippet)
10. My Love
11. Cry Me a River
12. Mirrors
13. Drink You Away
14. Until the End of Time
15. Morning Light
16. What Goes Around... Comes Around
17. Say Something
18. Montana
19. Summer Love
20. Rock Your Body
21. Supplies
22. Like I Love You
23. Can't Stop the Feeling!


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • SSS888 am 20.08.2018 17:38 Report Diesen Beitrag melden

    Qualitativ verbrachte Zeit

    JT war mit einem Wort faszinierend !!! Süß fand ich es von ihm wie er mit einem Tuch auf seinem Gesicht kniete :)

Die neuesten Leser-Kommentare

  • SSS888 am 20.08.2018 17:38 Report Diesen Beitrag melden

    Qualitativ verbrachte Zeit

    JT war mit einem Wort faszinierend !!! Süß fand ich es von ihm wie er mit einem Tuch auf seinem Gesicht kniete :)