"Nobody but You"

08. März 2018 10:31; Akt: 08.03.2018 16:59 Print

So toll klingt Österreichs Beitrag zum Song Contest

Am Donnerstag durften ausgewählte heimische Journalisten am Küniglberg erstmals das Lied von Cesar Sampson hören.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

'"Nobody but You" heißt der Titel, den der gebürtige Linzer Cesar Sampson beim Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon vortragen wird. Am 8. Mai geht er damit im ersten Halbfinale für Österreich ins Rennen.
Bei der coolen R’n’B-Pop-Ballade wird Cesar von einem Chor begleitet. "Der Song des super professionellen Interpreten bleibt sofort im Ohr", so "Heute"-Redakteurin Manuela Tiefnig, die den Song vorab hören durfte.

"Damit abkacken?"
Cesar selbst vergleicht den Song mit "Wein, Weib und Gesang", denn "Liebe und Musik gehören einfach zusammen". Zur Nummer selbst wird "jeder gewisse Assoziationen haben, die möchte ich nicht zerstreuen", so Sampson im "Heute"-Talk.
Ob's der Song ins Finale (12.5.) schafft? Die Chancen stehen gut, auch, weil der Sänger selbstbewusst meint: "Das geht, dass wir mit dem Song abkacken?" Na, wir hoffen nicht!

"Will nicht gewinnen, weil der Rest schwach ist"
Die teilnehmenden Länder veröffentlichen nach und nach ihre Lieder, der allgemeine Tenor zu den bis jetzt schon feststehenden Songs: ernüchternd. "Das habe ich auch schon gehört. Ich hoffe, dass noch ein paar gute andere Songs gibt - denn ich möchte nicht gewinnen, nur weil der Rest so schlecht ist."

Premiere auf Ö3
Die Allgemeinheit muss sich allerdings noch ein bisschen gedulden, ehe man "Nobody but You" lauschen darf. Am Freitag gibt es im Ö3-Wecker um 7.10 Uhr die Weltpremiere.

ESC 2017 - Nathan Trent

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(baf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • So schauts aus am 08.03.2018 11:59 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Man sieht es gleich, ein waschechter Österreicher.

    einklappen einklappen
  • Dr. Frankenstein am 08.03.2018 10:54 Report Diesen Beitrag melden

    Musikantenstadl

    Alle Jahre wieder..der Schlaftablettencontest sponsored by Pharma Branche und ORF.

  • Klein Ferdl am 08.03.2018 17:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Vielleicht singt ja nächstes Jahr Roberto Blanco für uns!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ohr am 11.03.2018 12:48 Report Diesen Beitrag melden

    human

    Dieser Titel für den EurovisionContest erinnert mich an einen bekannten Song: human - kommt immer wieder darin vor. Zu flacher, angepasster Titel an Ö3.

  • Shabeskeer am 09.03.2018 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    Shabeskeer

    Ein echter oesterreicher eben, die hatten schon mal gewonnen, diesmal muss ein anderes Land gewinnen

  • ChrisW am 09.03.2018 07:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ö und Songcontest

    Ok, von mir aus. Es singt ja auch eine Tirolerin für San Marino. Ich glaube aber, dass es leicht sein kann, dass man in einem Jahr nicht mehr weiß, wer heuer für Ö angetreten ist. Wenn ich ehrlich bin, muss ich das googeln. Zoe war ja schon vor 2 Jahren, oder? Aber der ESC ist ja mehr Kabarret und Geldsache.....

  • Klein Ferdl am 08.03.2018 17:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Vielleicht singt ja nächstes Jahr Roberto Blanco für uns!

  • Rosie am 08.03.2018 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    Gut so!

    Helmut Köglberger, Arabella Kiesbauer, die Linzer Gemeinderätin Edwige Hartig, Cesar Sampson - alles waschechte Österreicher. Gut so!