"Konkrete Drohungen"

06. September 2018 20:26; Akt: 06.09.2018 20:26 Print

Wegen Abrechnungssong: Bushido in Gefahr?

Bushido plant einen Abrechnungssong, soll bedroht werden. Seine Frau postete das auf Instagram: Das ist dran.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Montag postete Bushidos Ehefrau Anna-Maria eine Insta-Story, bei der einem die Haare zu Berge stehen. "Du hast also etwas großes gegen meinen Mann, und alle die mit ihm sind vor..." [sic!], klagt die 36-jährige Mutter der gemeinsamen Tochter. "Wie darf ich das verstehen? Mord? Oder vielleicht doch nur hinterhältig anstechen?" (seihe Screenshot des Postings rechts).

"Konkrete Drohungen in Bushidos Umfeld"
Anna-Maria kombiniert die erschreckende Nachricht mit Werbung für das Album. Doch an den Drohungen dürfte wirklich was dran sein. "Bild" behauptet, dass konkrete Drohungen in Bushidos Umfeld gestreut wurden. "Man habe Leute engagiert, um ihnen etwas zukommen zu lassen und das werde vor der Veröffentlichung von Bushidos neuem Album "XX" am 28. September passieren".

Der Grund für die hochkochenden Aggressionen soll ein Song sein, den (noch) kaum jemand kennt. Bushido soll per 10-Minuten-Track mit seinem ehemals besten Freund, Arafat Abou-Chaker abrechnen wollen, dem Verbindungen zu Unterwelt nachgesagt werden. Schon Anfang Juli startete Bushido mit "Für euch alle" mit einer Mini-Abrechung.

Bushido kündigte Abou-Chaker Freundschaft per Facebook
Dass sich Anna-Maria per Instragram wehrt, hat sie wohl von ihrem Mann gelernt. Bushido beendete Ende März die Freundschaft mit Abou-Chaker auf Facebook:

"Es gab einige große Veränderungen in den letzten 20 Jahren meiner Karriere. Immer mal wieder haben sich Dinge verschoben, Personen sind verschwunden, [...] Ich danke allen Beteiligten für die jahrelange Unterstützung, aber einige werden heute nicht mehr gemeinsam mit mir den Weg beschreiten. Dazu gehört auch Arafat."



Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(lam)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Berni am 07.09.2018 17:12 Report Diesen Beitrag melden

    Freundschaft

    Hat er keine Mafia Filme gesehen, dann wüsste er wie ein Ausstieg aus dem Milieu ausgeht. Aber solange die es sich untereinander selber ausmachen, alles ist gut.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Berni am 07.09.2018 17:12 Report Diesen Beitrag melden

    Freundschaft

    Hat er keine Mafia Filme gesehen, dann wüsste er wie ein Ausstieg aus dem Milieu ausgeht. Aber solange die es sich untereinander selber ausmachen, alles ist gut.