Junges Publikum empört

21. Januar 2018 15:44; Akt: 21.01.2018 15:46 Print

"Friends" gilt plötzlich als sexistisch und homophob

Seit Anfang Jahr ist die 90s-Kult-Sitcom "Friends" bei Netflix im Stream. Junge Nutzer sehen sie somit zum ersten Mal – und stören sich an Witzen, die sie für homophob und sexistisch halten.

Friends steht plötzlich in der Kritik. (Bild: keine Quellenangabe)

Friends steht plötzlich in der Kritik. (Bild: keine Quellenangabe)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Während ihrer zehnjährigen Laufzeit wurde die Sitcom mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und mit Kritikerlob überschüttet – und auch bald 15 Jahre nach dem Finale taucht "Friends" gerne und oft in Serien-Bestenlisten auf. Doch: Diese Listen werden meist von Leuten erstellt, die viel TV-Konsum-Erfahrung haben, heute also in einem Alter von 40 plus sind.

Umfrage
Was sagen Sie dazu, dass "Friends" plötzlich in der Kritik steht?
2 %
3 %
87 %
8 %
Insgesamt 351 Teilnehmer

Seit Anfang Jahr ist die Sitcom um die New Yorker Rachel (Jennifer Aniston), Monica (Courteney Cox), Phoebe (Lisa Kudrow), Joey (Matt LeBlanc), Chandler (Matthew Perry) und Ross (David Schwimmer) auch in Grossbritannien bei Netflix im Stream verfügbar (in der Schweiz bereits seit November 2016). Somit haben junge Millennials erstmals bequemen Zugang dazu. Und einige von ihnen würden "Friends" wohl keinesfalls auf eine Bestenliste packen.

Der Grund: Sprüche, die um die Jahrtausendwende herum in Ordnung gegangen sind, werden 2018 als unterste Schublade empfunden. Auf Twitter empören sich die neuen Zuschauer über das ihrer Meinung nach überholte Gag-Niveau.

Vorwurf: Homophobie!

"Die Leute merken erst jetzt, dass ‹Friends› problematisch ist? Gleich zu Beginn machen sie sich über eine lesbische Frau lustig."



Vorwurf: Sexismus!

"Ich hasse nichts mehr als Ross in der ‹Friends›-Folge mit der männlichen Nanny. Er ist so sexistisch und homophob, ich will nur noch in den Fernseher springen und ihn erwürgen."



Vorwurf: Fat-Shaming!

"Nichts bei 'Friends' ist besonders gut gealtert, aber die ‹fette Monica› ist wirklich schlimm."



Andere sehen es gelassener

Viele junge User verteidigen die Show aber und weisen darauf hin, dass "Friends" ein Produkt aus einer anderen (vergangenen) Zeit ist.

"Ich finde zwar, dass 'Friends' problematisch ist, aber es waren halt andere Zeiten damals. Das bedeutet natürlich nicht, dass sich die Leute deswegen nicht darüber aufregen können ..."



"An die Leute, die ‹Friends› anprangern: Habt ihr vorher noch nie Fernsehen aus den 90ern geschaut? Es ist nicht problematisch, so war die Welt damals eben. Kommt darüber hinweg!"


Und sie meint: "Ich schaue ‹Friends› gerade zum ersten Mal auf Netflix und wow, ist das politisch nicht korrekt! Lustiges Zeug. Werde weiterschauen!"



Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Susanne am 21.01.2018 20:45 Report Diesen Beitrag melden

    erschreckend

    Das zeigt nur, wie alarmierend oberflächlich und einfach die Jugend geworden ist. Nicht selbst denken, sondern stur und blind dem Mainstream folgen. Und der sagt heutzutage eben, dass niemals ein Witz auf die Kosten von nicht-weisen, nicht-heterosexuellen nicht-Männern gemacht werden darf. Wird ja bereits im Kindergarten ganz konsequent so trainiert.

  • Eaglehawk am 21.01.2018 18:46 Report Diesen Beitrag melden

    Was man sucht ....

    Tja war eine Kult-Serie in meiner Jugend - mir fällt da echt keine "homophobe" Sequenz ein. Aber vielleicht wird Amerika einfach immer puritanischer und engstirniger.

  • G50+ am 21.01.2018 18:43 Report Diesen Beitrag melden

    Schneeflocke

    Generation Schneeflocke in Aktion. Sie werden sich noch wundern welche Probleme auf sie zukommen im Westen.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Andreas Gloistein am 24.01.2018 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Absurde Generation

    Jeder heterosexuelle Mann ist automatisch sexistisch und homophob - er ist ja schließlich weder eine Frau noch homosexuell.

  • wolfman am 23.01.2018 15:47 Report Diesen Beitrag melden

    so arm

    ... die sollten mal jason king schauen :-)

  • Günther Prien am 22.01.2018 13:12 Report Diesen Beitrag melden

    Aber ja doch

    aber ja ! Alles ist homophob heder ist ein Sexist....wenns modern ist im Jahr 2018 ists halt so...geht vorüber...wie die Krätze...

  • Alex am 22.01.2018 11:15 Report Diesen Beitrag melden

    die Manipulation ist gelungen

    Erschreckend was aus der heutigen Jugend wurde. Alle konservativ, oder was? Achso ist ja nur die Meinung der Doppelscheinmoralisten aus Übersee. "Make they small again" (y)

    • babolas am 22.01.2018 12:22 Report Diesen Beitrag melden

      konservativ?

      1. Konservativ wäre das Gegenteil. Hier erleben wir die Auswüchse der linken Indoktrinierung. Und das ist auch nicht auf Übersee beschränkt. 2. Es müsste heißen "them", nicht "they"

    einklappen einklappen
  • DaKoarl am 22.01.2018 10:33 Report Diesen Beitrag melden

    Scheinheilig

    Hauptsache brav Nacktfotos verschicken über WhatsAPP und Snapchat. Aber sich wegen sowas stören? Die Jugend ist dem Untergang geweiht.

    • Pussy am 22.01.2018 11:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @DaKoarl

      Die heutige Jugend, den ganzen Tag Handy WhatsApp und die Girls sind nur auf Mode und Schminken und Party sonst haben sie nichts im Kopf oh ja ab 12 mit Jungs ins Bett hüpfen und das ist die neue Generation AMEN

    einklappen einklappen