Wegen Anschlag

27. Mai 2017 13:34; Akt: 27.05.2017 14:07 Print

Dialog von "Doctor Who" gestrichen

Aufgrund der Ereignisse in Manchester wurde nun eine Szene der aktuellen "Doctor Who"-Folge nachträglich gekürzt.

"Doctor Who": Staffel 10
Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Montag (22. Mai) kamen 22 Menschen bei einem Selbstmordanschlag ums Leben. Aus Rücksicht auf die aktuelle Situation wurde nun ein Dialog aus einer "Doctor Who"-Folge der aktuellen zehnten Staffel, die am Samstag (27. Mai) ausgestrahlt wird, gestrichen.

"Aufgrund der tragischen Ereignisse in Manchester haben wir eine kleine Änderung an der dieswöchigen 'Doctor Who'-Folge vorgenommen", so ein Sprecher der BBC.

Laut "Radiotimes" geht es in diesem Dialog, unter anderem um eine terroristische Bedrohung auf die Erde. Dass bei der erfolgreichen Science-Fiction-Serie eine Szene geschnitten wird, ist nichts Neues. Kurz nach dem Mord an dem US-Journalisten Steven Sotloff, wurden in der Episode "Roboter in Sherwood" ebenso einige Teile der Handlung gestrichen.

(LM)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.
>