"Promi Big Brother" - Tag 2

13. August 2017 08:26; Akt: 13.08.2017 12:01 Print

Drogenbeichte, Notarzt-Einsatz und viele Tränen

Tag 2 im "Promi Big Brother"-Haus ist angebrochen: Hier unsere Zusammenfassung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für die zwölf Bewohner startete "Promi Big Brother" im "Nichts". Hier erwartet sie ein karges Leben, auf das Nötigste reduziert, Luxus müssen sie sich erst erarbeiten.

Umfrage
Schauen Sie "Promi Big Brother"?
11 %
70 %
15 %
4 %
Insgesamt 89 Teilnehmer

Für "Caught in the Act"-Star Eloy de Jong und "Lindenstraße"-Bewohner Willi Herren ist das "Nichts" vorerst Geschichte: die Zuschauer wählten sie ins luxuriöse "Alles". Auch "Eis am Stiel"-Legende Zachi Noy konnte sich seinen Platz im Luxus durch ein gewonnenes Live-Duell sichern.

Die anderen neun PBB-Bewohner hingegen müssen weiter mit "Nichts" auskommen - und unter anderem aus Klobürstenbehälter trinken! Das Niveau wird tiefer und die Luft zunehmend dünner: Steffen von der Beeck holt zur nächsten Verbalattacke aus, Willi Herren legt unter Tränen eine Drogen-Beichte ab und beim zweiten Duell stößt Evelyn Burdecki an ihre Grenzen.

Steffen schießt gegen Sarah

Als Steffen Zachi Noy als einen "in Israel bekannten Star" einordnet, und "nicht irgendein Shoppingsender-Star" hinterherschiebt, ist die Homeshopping-Ikone Sarah Kern schwer beleidigt. Sarah stellt richtig: "Mich kennt man nicht vom Shoppingsender, das siehst du völlig falsch! Du dachtest ja auch, dass Sarah Knappik bekannter ist als ich." Kaum hat Steffen den Raum verlassen, echauffiert sich Kern weiter: "Mit seiner Ignoranz kotzt der mich so langsam an. Ich war vorher auch schon bekannt. Das muss ich mir nicht gefallen lassen. Der weiß gar nicht, was Jet Set bedeutet!"

Tränenreiche Beichte

Vor seinem Umzug ins "Alles" legte Schauspieler Willi Herren vor seinen Mitbewohnern intime Beichten ab. Ein verpatzter Bühnenauftritt auf Droge, sein Rauswurf aus der ARD-Serie "Lindenstraße" und ein Entzug vor laufender Kamera - Willi lässt bei seinen Erzählungen nichts aus und zeigt sich stolz, es aus der Sucht heraus geschafft zu haben: "Ich war mal kokainabhängig, habe sechs Aufenthalte in der Betty-Ford-Klinik hinter mir. Ich habe bestimmt zwei Jahre meines Lebens in Kliniken verbracht. Ich habe vielen Leuten wehgetan und habe mir durch meine Kokserei viele Hauptrollen versaut", erzählt er offen. "Ich kam mit meinem Leben nicht mehr klar, ich wollte auch nicht mehr leben."

Notarzteinsatz beim Eisblock-Duell

Das Duelle "Eiszeit" wurde für "Bachelor"-Sternchen Evelyn Burdecki richtig schmerzhaft. Die Blondine verletzte sich, konnte sich kaum noch auf den Beinen halten und musste von Medien-Manager Steffen von der Beeck halb gestützt, halb getragen werden. "Es tut extrem weh!", klagt Evelyn, ein Sanitäter muss herbeieilen.

Auch Jens Hilbert bekam es mit Kreislaufproblemen zu tun und musste sich kurz behandeln lassen. Wenig später konnte beide wieder lächeln. Das Duell entschied schlussendlich Dominik Bruntner für sich. Der "Mister Germany" durfte sich somit zu Eloy, Willi und Zachi ins "Alles" begeben.




(ek)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Reinsch am 13.08.2017 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    Titel

    Einfach nur peinlich, dieser Zirkus...

  • Chris am 13.08.2017 11:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr ober eine runde mitleid für unser bb bubi

    Naja mein Mitleid hält sich in grenzen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Reinsch am 13.08.2017 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    Titel

    Einfach nur peinlich, dieser Zirkus...

  • Chris am 13.08.2017 11:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr ober eine runde mitleid für unser bb bubi

    Naja mein Mitleid hält sich in grenzen