Comicverfilmung

06. Mai 2017 07:51; Akt: 06.05.2017 08:25 Print

Erster Teaser Trailer für Marvel-Serie "Inhumans"

Das Spin-off von "Agents of SHIELD" wird ab September 2017 von ABC ausgestrahlt.

Fehler gesehen?

Wie böse Iwan Rheon sein kann, stellte er bereits als Ramsay Bolton in "Game of Thrones" unter Beweis. Nun zettelt er in der Rolle des Maximus einen Aufstand gegen Inhumans-Boss Black Bolt (Anson Mount) an.

"Sollten wir es unserem König gleichtun und so schweigsam bleiben wie er?" fragt Maximus im ersten Teaser Trailer der Marvel-Serie. "Du sprichst davon, deinen Bruder zu hintergehen. Du sprichts von Verrat", kommt die Antwort einer (noch) nicht näher identifizierbaren Dame. "Ich spreche von Freiheit", erwidert Maximus, "Freiheit für alle Inhumans."

Beyond humanity. Here’s a look at the first teaser art for "Marvel’s #Inhumans"!

Ein Beitrag geteilt von Marvel Entertainment (@marvel) am


Während Rheon in "Game of Thrones" einen archetypischen Schurken verkörperte, der Bosheit und Sadismus zu seinen vorrangigen Triebfedern zählte, fällt seine Figur in "Inhumans" vielschichtiger aus. "Wir wollten keinen simplen Bösewicht erschaffen, der einfach nur böse ist, um böse zu sein", so Serienschöpfer Scott Buck (via "Digital Spy"). "Unser Maximus ist eine andere, kompliziertere, realere und fesselndere Version." Auf dem ersten Bild der Superheldenfamilie ist Maximus rechts außen zu sehen:


"Inhumans" wird ab 26. September 2017 auf ABC ausgestrahlt. Bereits am 1. September feiern die ersten beiden Episoden der Serie weltweit in diversen IMAX-Kinos Premiere. In den Marvel-Comics traten die Inhumans erstmals 1965 in einer Ausgabe der "Fantastic Four" in Erscheinung. Mitte der Siebziger bekamen sie erstmals eine eigene Reihe.

(lfd)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.
>