Suchaufruf auf Facebook

28. Dezember 2017 18:05; Akt: 28.12.2017 18:07 Print

Frau von ATV-Star Marcell hat ihren Ehering verloren

Vanessa Sch. aus Linz ist verzweifelt auf der Suche nach ihrem Ehering. Auf Facebook bittet die Ehefrau von Marcell ("Teenager werden Mütter") nun um Hilfe.

Vanessa und Marcell: Die Linzerin ist auf der Suche nach ihrem Ehering (Bild: Screenshot Facebook)

Vanessa und Marcell: Die Linzerin ist auf der Suche nach ihrem Ehering (Bild: Screenshot Facebook)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Durch die TV-Serie "Teenager werden Mütter" wurde 4-fach-Vater Marcell in Österreich bekannt. Mit den zahlreichen Streitereien mit seinen Ex-Freundinnen und Aussagen wie "Kondome sind mir einfach zu klein" erlangte der Jungvater regelrecht Kultstatus bei den Fans der ATV-Sendung.

Seit Oktober ist Marcell mit seiner Vanessa verheiratet, mit der auch bereits ein Kind hat. Das Paar ist überglücklich und genießt die Zeit mit der Familie.

Doch nun gibt es leider wenig erfreuliche Nachrichten um das Paar. Keine Sorge! Die beiden sind nicht getrennt und natürlich noch zusammen. Vielmehr vermisst Vanessa schmerzlich ihren Ehering! Die Linzerin hat das Schmuckstück nämlich leider verloren und kann es nicht mehr finden.

"Bitte teilt diesen Beitrag!"

Aus diesem Grund bittet sie nun die Facebook-Community um Mithilfe. Auf ihrem Profil hat die Ehefrau von Marcell ein Foto zweier Ringe veröffentlicht. Der Ring auf der rechten Seite gehört ihrem Marcell, der andere Ring wird vermisst.

"Bitte teilt diesen Beitrag! Vielleicht kann jemand mein zerbrochenes Herz wieder zusammenflicken", so Vanessa. Auch einen Finderlohn soll es geben.

Vanessa hat den Ring im Linzer Stadtteil Auwiesen nahe der Firma "Gebauer und Grill" in der Auwiesenstraße verloren. Er ist silber und besitzt einen Stein in der Mitte.

Community hilft bei der Suche

Der Beitrag wurde innerhalb kürzester Zeit bereits über 770 Mal geteilt. Tausende Menschen konnten so bereits erreicht werden. Die Nutzer drücken Vanessa und Marcell nicht nur die Daumen, sondern erklärten auch, dass sie die Augen offen halten werden und bei der Suche mithelfen.

Die Suche nach dem Ring blieb bis Donnerstagabend leider noch ohne Erfolg.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(wil)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lisbeth am 28.12.2017 18:19 Report Diesen Beitrag melden

    Verlorene Jugend

    Was heißt Star. Das ist ein hirnloses Früchtchen. Setzt ein Kind nach dem anderen in Welt,kann nicht verhüten, hat auch sicher keine Ahnuung wie das geht.Die Kinder werden später in Pflege gegeben.Hat keine Ausbildung,sogut wie noch nie gearbeitet.Aber eine große Klappe.....und wird noch als Star gehandelt.ATV soll Jugentliche vorstellen die ein Vorbild sind, nicht so abgedackelte Existenzen.

    einklappen einklappen
  • Mike am 28.12.2017 18:32 Report Diesen Beitrag melden

    Weg damit

    Sowas ist eine Beleidigung für die Richtigen STARS!

  • Hans am 28.12.2017 18:27 Report Diesen Beitrag melden

    Verloren

    Und ich habe einen Pups verloren.

Die neusten Leser-Kommentare

  • skippertom am 30.12.2017 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    Vorschubleistung

    Ich würde den Sender verklagen denn ich sehe es als Vorschubleistung damit junge Mädchen schwanger werden nur damit sie ins Fernsehen kommen. Bin mir sicher das die Hälfte der Mädels nicht annähernd wissen was sie da tun (außer dem Geschlechtsverkehr natürlich). Wenn man seinen Ehering verliert ist man selber schuld, so ist das leider

  • Drakensang am 29.12.2017 04:37 Report Diesen Beitrag melden

    Zu dumm

    Ooh ... das tut mir aber leid! ;)

  • Horst am 29.12.2017 03:06 Report Diesen Beitrag melden

    An der Kasse

    Hilfe Ich hab beim Shoppen meinen 100.- Euro Schein verloren . Farbe Grün bitte bitte Teilen ;)

  • Gabi G. am 28.12.2017 20:28 Report Diesen Beitrag melden

    Analverkehr ist auch eine Lösung

    Wenn er unbedingt andauern mit wechselnden Partnerinnen korpulieren musste ohne zu verhüten , dann hätte er wenigstens den Darmausgang der Mädchen penetrieren können . Dann wären so viele Probleme gar nicht erst entstanden .

  • Mia am 28.12.2017 20:06 Report Diesen Beitrag melden

    Dann

    hätte sie besser auf ihren Ring aufpassen müssen.