Offiziell bestätigt

04. Dezember 2017 20:37; Akt: 05.12.2017 10:16 Print

"House of Cards" wird ohne Spacey fortgesetzt

Jetzt ist es offiziell: Die Politserie geht weiter - allerdings ohne Kevin Spacey. Dafür übernimmt Robin Wright die Hauptrolle.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Netflix gab am Montag laut "Deadline" bekannt, dass eine weitere, finale Staffel der erfolgreichen Politserie "House of Cards" produziert wird - allerdings ohne Hauptdarsteller Kevin Spacey.

Umfrage
Werden Sie sich "House of Cards" auch ohne Kevin Spacey anschauen?
28 %
52 %
14 %
6 %
Insgesamt 29 Teilnehmer

Der Grund: Dem US-Schauspieler, der in der Serie die Rolle des US-Präsidenten Frank Underwood verkörpert, wurde von mehreren Männern vorgeworfen, sie sexuell missbraucht zu haben. Das geschah mitten in den Dreharbeiten der sechsten Staffel von "House of Cards". Damals wurden zwei Episoden mit Spacey bereits abgedreht. Netflix beendete daraufhin die Zusammenarbeit mit dem 58-Jährigen.

Statt Spacey wird Robin Wright in der neuen Staffel im Fokus stehen. Sie übernimmt die Hauptrolle. Die neue und letzte Staffel soll 2018 starten. Insgesamt acht Episoden werden gezeigt.

Übrigens die fünfte Staffel von "House of Cards" ist seit dem 30. November auf Netflix verfügbar.


#metoo: Diesen Stars wird sexuelle Belästigung vorgeworfen

#metoo: Diese Stars wurden sexuell belästigt

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.