Netflix-Biopic

18. Mai 2017 15:52; Akt: 18.05.2017 16:23 Print

Michael Jacksons Affe Bubbles wird zum Film

Mit "Searching For Neverland" kommt Michael Jacksons Leben ins TV. Nun soll auch ein Film über seinen Affen Bubbles produziert werden.

Michael Jackson mit seinem Affen

Michael Jackson mit seinem Affen "Bubbles". (Bild: KC)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 29. Mai feiert das Biopic "Searching For Neverland" auf dem Sender Lifetime Premiere. Der Film soll die letzten Jahre des verstorbenen Pop-Titanen nachzeichnen. Nun plant auch der Streamingdienst Netflix einen Streifen - aber nicht über Michael Jackson (†50) selbst, sondern seinen Affen Bubbles. Während des Filmfestivals in Cannes hat Netflix das Biopic vorgestellt.

Laut dem "Variety"-Magazin wird "Bubbles" als Stop-Motion-Animationsfilm produziert. Bei dem Streifen sollen Taika Waititi ("Thor:Ragnarök") und Animationsexperte Mark Gustafson ("Fantastic Mr. Fox") Regie führen. Der Schimpanse wurde 1983 in einem biomedizinischen Versuchslabor in Austin im US-Bundesstaat Texas geboren und später von Jackson adoptiert.

Affe lebte mit Jackson auf "Neverland"-Ranch

Bis in die späten 1990er Jahre lebte Bubbles beim "King of Pop" auf der berühmten "Neverland"-Ranch. Jackson nahm den Affen sogar mit auf Tournee und brachte ihm seinen berühmten "Moonwalk" bei. Das Tier schlief sogar mit dem Popstar im Bett, aß gemeinsam mit Jackson am Tisch und sah sich mit dem Sänger Filme in seinem Privatkino an.

Schließlich musste sich Jackson 2003 von seinem Affen trennen, da dieser immer aggressiver wurde und eine Gefahr für ihn darstellte. Wann "Bubbles" zu sehen sein wird, hat Netflix noch nicht bekannt gegeben.

(adu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.
>