Serien, Filme, Sport, News...

13. September 2017 18:13; Akt: 14.09.2017 07:57 Print

ORF präsentiert Highlights des Fernsehjahres 2018

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz und Programmdirektorin Kathrin Zechner stellten die zu erwartenden Programmhöhepunkte vor.

Hanno Settele und Lisa Gadenstätter  (Bild: ORF)

Hanno Settele und Lisa Gadenstätter (Bild: ORF)

Fehler gesehen?

Wie immer will man auch im kommenden Jahr auf die vier TV-Säulen Information, Sport, Kultur und Unterhaltung setzen.

Zu den Highlights der ORF-TV-Information gehört in der eigenständigen ORF-eins-Infoschiene die zielgruppenzentrierte Berichterstattung über aktuelle Ereignisse. Mit dem neuen Wahl-Format "Nationalraten - Die politische Quiz-Talk-Show" mit Lisa Gadenstätter und Hanno Settele ab 18. September zeigt ORF eins den Nachfolger der kultigen "Wahlfahrt". Im erfolgreichen Doku/Reportage-Format "DOKeins" beschäftigt sich Hanno Settele mit der Mobilität und begibt sich noch im Herbst 2017 auf den "Highway to Hell - Settele im Autofieber".

Winterspiele und Fußball-WM
Nach dem intensiven Sportjahr 2017 geht es 2018 nicht minder publikumswirksam weiter: Für Österreichs Wintersportler geht es vom 9. bis 25. Februar bei den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang wieder um Gold, Silber und Bronze. Für die Fußballfans überträgt ORF eins vom 14. Juni bis 15. Juli alle 64 WM-Spiele aus Russland live.

Neben Champions League, Bundesliga und den Spielen des Herren-Nationalteams ein weiteres Fußballhighlight:
die WM-Quali-Spiele der so erfolgreichen österreichischen Fußball-Damen. Ebenso auf dem Sport-Plan: Formel 1 mit dem Grand Prix von Österreich. ORF eins überträgt zudem alle Rennen des alpinen Skiweltcups - vom Start in Sölden bis zum Finale in Are. Zu den Highlights gehören dabei wiederum die Rennen in Kitzbühel und Schladming und die Nordamerikarennen im Vor- und Hauptabend. Live-Highlight bei den Nordischen sind einmal mehr die Vierschanzentournee und die Skiflug-WM in Oberstdorf.

Neue Show mit Weichselbraun und Knoll
Ab Ende Oktober heißt es in ORF eins bei Mirjam Weichselbraun und Andi Knoll für Promis „Echt Jetzt!?“ – bei der ORF-Herbstshow geht es um Wissen, das man nicht unbedingt für den Alltag benötigt, und um Antworten, die die Zuschauerinnen und Zuschauer umso mehr überraschen werden.

"Dancing Stars" ab Herbst 2018
Im Herbst 2018 startet der ORF-Tanzevent „Dancing Stars“ in die zwölfte Saison. ORF eins überträgt auch im nächsten Jahr alle drei „Eurovision Song Contest“-Shows live. Zudem neue „Wir sind Kaiser“-Audienzen, „Die Millionenshow“, „Amadeus Austrian Music Awards“ und den „Life Ball“. Das ORF-„Falco Tribute Konzert“, eine einzigartige Hommage an den bedeutendsten Popkünstler des Landes, geht am 2. Februar 2018 in ORF eins anlässlich des 20. Todestages von Falco über die Bühne.

ORF eins ist und bleibt die Homebase für heimische Comedy und Kleinkunst. Neu ab 19. September: das Satireformat „Tagespresse aktuell“. 2018 folgt die Innovation "Rokko’s Adventures", das durch ein surreales Wien strawanzt. Nächstes Jahr wieder am Start: das ORF-"Sommerkabarett", die Übertragung des "Österreichischen Kabarettpreises" und erneut das TV-Gipfeltreffen heimischer Kabarettgrößen am "Kabarettgipfel" und bei den "Pratersternen". Hell leuchten zudem die Klassiker "Was gibt es Neues?" und "Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann" sowie "Science Busters".

TV-Events in Serie
Über die Staatsgrenzen hinweg und mit neuer Besetzung kämpft die europäische Polizeieinheit "The Team" in der europäischen Krimi reihe erneut gegen die organisierte Kriminalität. Mit dabei: Manuel Rubey, Nora Waldstätten und Erwin Steinhauer. In doppelter Mission der ORF/ZDF-Krimireihe "Die Toten vom Bodensee" geht das Ermittlerduo Nora Waldstätten und Matthias Koeberlin auf Verbrecherjagd. In das Visier von Heino Ferch gerät im siebenten Teil der ORF/ZDF-Thriller-Reihe „Spuren des Bösen“ Tobias Moretti als Bezirksinspektor Reiser, der auf der Flucht ist. Die "Landkrimis" gehen in eine neue Runde: 2018 sind "Der Tote im See" (Oberösterreich) mit Maria Hofstätter, Miriam Fussenegger und Josef Hader, "Steirerkind" (Steiermark) mit Miriam Stein und Hary Prinz und "Achterbahn" (Wien) mit Tobias Moretti zu sehen.

Mit den "Stadtkomödien" startet eine neue ORF-Reihe: Josef Hader ist in der Komödie "Die Notlüge" mit Pia Hierzegger zu sehen. In Kärnten spielt Juergen Maurer den titelgebenden "Harri Pinter", einen ehemaligen Eishockeystar. Deniz Cooper, Katharina Straßer, Erni Mangold, Lukas Resetarits und Harald Krassnitzer brillieren in der Wiener Komödie "Herrgott für Anfänger". Auch in Wien spielt Wolfgang Murnbergers "Kebab extrascharf!" mit Andreas Vitásek. Maria Happel und Martina Ebm sind die Anwältinnen in der neuen ORF/ARD-Reihe "Recht oder Gerechtigkeit". "Blind ermittelt" Philipp Hochmair als sehbehinderter Kommissar, der durch eine Autobombe sein Augenlicht verlor.

Neue Folgen bewährter ORF-Serienhits
Im Jänner startet die dritte Staffel des Quotenrenners "Vorstadtweiber". Ottakring wird wieder zum Tatort, wenn ebendort 20 neue "CopStories" erzählt werden. Zudem gehen die "CopStories" mit einem Weihnachtsspecial in die Verlängerung. Krimi von seiner besonders authentischen Seite erzählt die ORF-Serie "Fokus Mord".

Angelika Schnell ist 2018 wieder zurück - mit zehn neuen Folgen des ORF-Serienhits "Schnell ermittelt". Das "Soko Donau"-Team bekommt mit Michael Steinocher einen neuen Ermittler und in der 13. Staffel wieder zehn neue Fälle. 15 neue Fälle in der mittlerweile 17. Staffel lösen 2018 die "Soko Kitzbühel"-Cops. Das illustre "Vier Frauen"-Quartett beschäftigt in 16 neuen Folgen der ORF-Erfolgsserie je "ein Todesfall".

Packendes Kino in HD und Dolby Digital im neuen Programmjahr erwartet das TV-Publikum unter anderem mit den ORF-Premieren von Clint Eastwoods "American Sniper", den teilanimierten "Pixels" mit Adam Sandler und Kevin James, Til Schweigers "Honig im Kopf" mit seiner Tochter Emma Schweiger und einem grandiosen Dieter Hallervorden, Matthias Schweighöfer in "The Nanny" und dem Oscar-gekrönten "Baymax - Riesiges Robowabohu". Außerdem auf dem Programm: die "Minions". Mit "Die Tribute von Panem - Mockingjay, Teil 1 und 2" starten Jennifer Lawrence und John Hutcherson ins große Saga-Finale. Mark Wahlberg trifft erneut den coolsten Bären der Filmgeschichte - in "Ted 2". Auch der Oscar-Hit "Spotlight" und der 24. "James Bond"-Streifen "Spectre" stehen dieses Jahr auf dem Programm.

In "Creed - Rock’s Legacy" kehrt Sylvester Stallone als Mentor und Trainer in das Box-Business zurück, die Spielarten der Liebe sind in "Alles ist Liebe" zu sehen. Ebenso im ORF-Kino: das Katastrophen-Drama "San Andreas" mit Dwayne Johnson und "Colonia Dignidad" mit Emma Watson und Daniel Brühl. Geballte Superhelden-Power bringen "Marvel’s The Avengers 2 - Age of Ultron" mit ins Programm und dramatisch wird es mit Jake Gyllenhaal und Jason Clarke in "Everest".

Steven Spielbergs vielfach nominierter und ausgezeichneter Film "Bridge of Spies - Der Unterhändler“ mit Tom Hanks und Quentin Tarantino steht ebenso als ORF-Premiere auf dem Programm wie der vielfach nominierte und preisgekrönte Western "The Hateful Eight". Für Unterhaltung wird mit "Hotel Transsilvanien 2", Elyas M’Bareks "Fack ju Göhte 2", "The Boss - Dick im Geschäft" mit Melissa McCarthy, Channing Tatum in "Magic Mike XXL" und "The Nice Guys" mit Ryan Gosling und Russell Crowe garantiert. "The Revenant - Der Rückkehrer", für den Leonardo DiCaprio seinen ersten Oscar bekommen hat, "Die glorreichen Sieben" Denzel Washington, Chris Pratt, Ethan Hawke, Vincent D’Onofrio, Byung-hun Lee, Manuel Garcia-Rulfo und Martin Sensmeier sowie Emily Blunt in "Sicario" sorgen für Spannung im diesjährigen Programm. Im Oscar- und Golden-Globe-ausgezeichneten Animationsfilm ist für die elfjährige Riley der Titel "Alles steht Kopf" Programm.

Weitere Hits sind:
"Steve Jobs", "Suffragette - Taten statt Worte", "The Danish Girl" und "Joy - Alles außer gewöhnlich". Mit "Star Wars: Das Erwachen der Macht" mit Harrison Ford, Carrie Fisher und Mark Hamill setzt J. J. Abrams die siebente Episode der Kultsaga von George Lucas um. Sebastian Bezzel und Simon Schwarz ermitteln in der "Grießnockerlaffäre", und Tátiana Pauhofová ist "Die Geliebte des Teufels". Zurück in den Zweiten Weltkrieg geht es mit Christian Friedel in "Elser - Er hätte die Welt verändert", mit Lea van Acken in "Das Tagebuch der Anne Frank" und mit Brad Pitt in "Herz aus Stahl".

In "Er ist wieder da" erweckt Oliver Masucci Adolf Hitler wieder, an seiner Seite: Christoph Maria Herbst, Katja Riemann, Fabian Busch und Michael Ostrowski. Berührend sind dieses Jahr "24 Wochen" mit Julia Jentsch und Bjarne Mädel und "Southpaw" mit Jake Gyllenhaal. Einen Blick auf den Beginn der Wirtschaftskrise 2005 wird mit dem Oscar-gekrönten Film "The Big Short" mit Christian Bale, Ryan Gosling, Brad Pitt und Steve Carell geworfen.

Devid Striesow ist in "Ich bin dann mal weg" als Hape Kerkeling auf dem Pilgerweg von den französischen Pyrenäen nach Santiago de Compostela unterwegs. Das Hollywood der 50er Jahre wird in "Hail, Caesar!" gezeigt, und "Im Labyrinth des Schweigens" steht das Lebensgefühl der Wirtschaftswunderjahre im Mittelpunkt.

(baf)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marlene am 14.09.2017 10:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    GIS wofür?

    Die neuen Folgen der Vorstadtweiber und 4 Frauen und 1 Todesfall sind schon längst abgedreht, aber gesendet wird erst 2 Jahre später, da kann sich keiner mehr an die letzten Folgen erinnern! Unfähiger ORF mut seiner frechen GIS! Für alle Austria HD Sender muss man dann nochmals extra bezahlen? FRECHHEIT!

  • Klans Stritzi am 13.09.2017 22:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pfff

    Und höhere Gebühren für so nen blödsinn natürlich den keiner schaut - danke ORF was wären wir ohne den verblödungssender

  • ORF am 14.09.2017 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    low budget TV

    Da wird die Werbung wieder mal länger als der Beitrag! Macht doch einen Dauerwerbesender daraus dann gibts weniger Wiederholungen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • opachello am 14.09.2017 17:23 Report Diesen Beitrag melden

    GIS und Tschüss

    ORF Erstausstrahlungen feierten bei anderen Sendern bereits da 10.Ausstrahlungsjubiläum. Aber der Rotfunk erfüllt halt seinen gesetzlichen "Bildungsauftrag". Weg mit den Gebühren, die Werbepausen und Produktplazierungen müssen dem Inzuchtverein vom Küniglberg genügen.

  • ORF am 14.09.2017 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    low budget TV

    Da wird die Werbung wieder mal länger als der Beitrag! Macht doch einen Dauerwerbesender daraus dann gibts weniger Wiederholungen.

  • Marlene am 14.09.2017 10:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    GIS wofür?

    Die neuen Folgen der Vorstadtweiber und 4 Frauen und 1 Todesfall sind schon längst abgedreht, aber gesendet wird erst 2 Jahre später, da kann sich keiner mehr an die letzten Folgen erinnern! Unfähiger ORF mut seiner frechen GIS! Für alle Austria HD Sender muss man dann nochmals extra bezahlen? FRECHHEIT!

  • Klans Stritzi am 13.09.2017 22:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pfff

    Und höhere Gebühren für so nen blödsinn natürlich den keiner schaut - danke ORF was wären wir ohne den verblödungssender