Von Steven Soderbergh

10. Oktober 2017 08:19; Akt: 10.10.2017 09:35 Print

Trailer zur interaktiven Serie "Mosaic"

Im November startet die neue interaktive Serie "Mosaic", unter der Regie des preisgekrönten Regisseurs Steven Soderbergh. Hier der erste Trailer.

Credit: YouTube
Zum Thema
Fehler gesehen?

Steven Soderbergh ("Ocean's Eleven", "Traffic – Macht des Kartells") dreht nicht nur eine HBO-Serie mit dem Titel "Mosaic", sondern auch ein gleichnamiges interaktives Projekt. Das Besondere an der interaktiven Serie ist, dass der Zuschauer selbst entscheiden kann, was als Nächstes passiert.

Möglich macht das die entsprechende (kostenlose) App, die via App Store angeboten wird. Es geht darum Entscheidungen zu treffen, ähnlich wie bei einem Playstation-Spiel. Jede Entscheidung, die der Zuschauer trifft, beeinflusst die Geschichte. Es soll auch unterschiedliche Enden geben.

"Wir haben viel Zeit damit verbracht, [zu entwickeln] wie man das Ding bedient. Ich wollte sichergehen, dass es schön und simpel ist, damit, wenn die Gelegenheit kommt, sich zu entscheiden wessen Blickwinkel man folgt, es sich organisch anfühlt und nicht wie eine Unterbrechung [...]. Wir haben viel herumprobiert wie das funktionieren könnte. Jetzt gefällt es mir wirklich gut. Die Frage ist nun, ob sich Millionen Menschen gleichzeitig einloggen können, ohne dass es abstürzt. Im November soll es erscheinen", verrät Soderberg in einem Interview mit "Film Comment.

In den letzten Jahren gab es bereits einige interaktive Projekte, unter anderem die Sci-Fi-Serie "Defiance". Doch die Zuschauer waren bis dato nicht wirklich zufrieden. Meistens gab es Probleme mit der App oder zu wenig interaktive Möglichkeiten.

Das interaktive Projekt "Mosaic" soll im November 2017 starten.Im Jänner 2018 strahlt HBO die sechsteilige Serie (ohne interaktiven Möglichkeiten) aus. Zu den Darstellern zählen, unter anderem Sharon Stone und Garrett Hedlund.

(LM)