Tapferer Camden

28. November 2017 13:40; Akt: 28.11.2017 14:33 Print

Bub ohne Arme und Beine hat gehen gelernt

Camden wurde ohne Gliedmaßen geboren – davon unbeirrt machte der Vierjährige aus Texas jetzt seine ersten Schritte. Das Video davon rührt die Welt.

Auch ohne Arme beißt sich Camden selbstständig durchs Leben.

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Camden, ich bin so stolz auf dich", lobt Mutter Katie Whiddon (23) und ist den Tränen nahe. Ihr vierjähriger Sohn hat gelernt, selbstständig zu gehen.

Normalerweise beginnen Babys schon im Alter von acht Monaten, sich an Gegenständen hochzuziehen. Zu ihrem ersten Geburtstag können sie mit etwas Unterstützung schon selbst aufrecht Schritte machen. Doch bei Camden ist alles anders – der Bub aus Texas wurde mit Phokomelie-Syndrom und der seltenen Erbkrankheit Tetraamelie geboren. Er kam ohne Arme und Beine auf die Welt.

"Ich gehe!"

Auf Videoaufnahmen ist zu sehen, wie Camden tapfer Zentimenter für Zentimeter in die Richtung seines Vaters rutscht – aufrecht und ohne jede Hilfe durch seine Eltern.

"Du sitzt ganz alleine. Du fällst nicht um", ermuntert ihn sein Vater Cole Green. Und auch der Bub ist ganz begeistert: "Ich gehe", hört man ihn voller Staunen rufen. Kaum in den Armen seines Papas angelangt, will er seine Leistung kontrollieren: "Ich will es sehen, Mama", ruft Camden und deutet auf die Kamera.

Schon Ende August ging ein Video des kleinen Buben viral, das uns regelrecht dahinschmelzen ließ. Darin beweist der Vierjährige, dass er nicht nur das Herz eines Löwen hat, sondern auch der beste Bruder ist, den sich seine Geschwister wünschen können.

"Ich wusste nicht, was mich erwartet"

Als Mama Katie in der 18. Schwangerschaftswoche die niederschmetterte Diagnose gestellt wurde, war sie am Boden zerstört. "Als ich herausfand, dass er weder Arme noch Beine haben wird, hatte ich Panik, dass er nur ein Krüppel sein würde ... Ich wusste nicht, was mich erwarten würde", erzählt sie gegenüber dem Magazin "People".

"Als er etwa zwei Monate alt war, lag er neben mir im Bett ... aus dem Augenwinkel sah ich, wie er mit seinen Armstümpfen Spielzeug anstupste. Ich habe angefangen zu heulen, weil ich so froh war endlich Gewissheit zu haben, dass er in der Lage sein wird, selbst Dinge zu tun."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(rcp)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Leni am 29.11.2017 18:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wunderbare Energie!

    Es ist voll berührend den kleinen Mann zuzusehen. Ein tolles Kind mit viel Kampfgeist.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Leni am 29.11.2017 18:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wunderbare Energie!

    Es ist voll berührend den kleinen Mann zuzusehen. Ein tolles Kind mit viel Kampfgeist.