US-Gesetzeshüter

13. August 2017 11:41; Akt: 13.08.2017 12:23 Print

Darum geht das Foto von diesem Cop um die Welt

Ein Schwarzer, der die Rechte des Ku Klux Klan beschützt: Ein Foto mit Symbolkraft bewegt in den USA. Doch das Bild wurde auch fehlinterpretiert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein schwarzer Polizeibeamter steht mit verschränkten Armen vor einer Barrikade, hinter ihm recken Mitglieder des rassistischen Ku Klux Klan die Hände zum Hitlergruß: Binnen weniger Stunden wurde dieses Foto auf Twitter mehr als 86.000 Mal geteilt.

"Ein schwarzer Polizist schützt die Rechte von Mitgliedern des Klans", schreibt Ubadah Sabbagh dort. "Dieses Bild tut weh."

Der Grund, aus dem das Foto gerade jetzt großen Zuspruch erfährt: Nutzer bringen die Aufnahme mit den Ausschreitungen in der Stadt Charlottesville (Virginia, USA) in Verbindung. Rassistische Gruppen protestierten dort dagegen, dass die Statue eines Konförderiertengenerals entfernt werden soll. Es folgten Straßenschlachten mit Gegendemonstranten, eine Frau kam ums Leben (s. Infobox).

Foto stammt aus Arizona

Tatsächlich wurde das Foto aber schon Anfang Juli veröffentlicht. Von einem Polizeichef aus dem Bundesstaat Arizona. Originaltext: "Polizisten beschützen das Recht auf freie Meinungsäußerung, egal wie abscheulich sie die Rede finden."

Viele im Internet finden: Obwohl das Bild nicht aus Charlottesville stammt, büßt es nichts an Relevanz ein. Sie fordern in sozialen Netzwerken zum Schulterschluss gegen die Rassisten auf.




(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Richard Lego Österreicher am 13.08.2017 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    Besser

    ein paar versprengte Idioten die sich an Nazisymbolen aufgeilen als islamistische Terroristen die Menschen töten ! Ganz einfach, oder ?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Richard Lego Österreicher am 13.08.2017 15:35 Report Diesen Beitrag melden

    Besser

    ein paar versprengte Idioten die sich an Nazisymbolen aufgeilen als islamistische Terroristen die Menschen töten ! Ganz einfach, oder ?

>