Fast 6 Mio Likes

10. Februar 2018 12:57; Akt: 10.02.2018 13:00 Print

Brasiliens größte Zeitung verlässt Facebook

Die Entscheidung ist gefallen: Eine Seite mit Millionen Fans verwaist, Schuld seien Änderungen der Policy von Facebook-Boss Mark Zuckerberg.

Folha de Sao Paulo gefällt Facebook nicht mehr. (Bild: Reuters)

Folha de Sao Paulo gefällt Facebook nicht mehr. (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Facebook schraubt weiter an seinem Algorithmus und hat damit nun die größte Zeitung Brasiliens vergrault. Das Blatt "Folha de Sao Paulo" legt seine Seite mit sechs Millionen Fans auf Eis und veröffentlicht dort künftig keine Beiträge mehr.

Die 1921 gegründete Zeitung nannte am Donnerstag als Begründung die Praxis des Sozialen Netzwerks, in Zukunft weniger Beiträge von professionellen Medien und mehr Inhalte von Privatpersonen anzuzeigen.

Wie berichtet herrscht auf Social Media mittlerweile Reizüberflutung: Es wird ganz einfach so viel gepostet, dass nicht alle Inhalte von Freunden, Seiten und Interessen angezeigt werden können. Im Newsfeed erscheinen also nur mehr jene Postings, von denen Facebook denkt, dass sie für den jeweiligen User interessant sind.

Die Folge: Es entstehen Filterblasen, die Grenzen zwischen seriösen Inhalten und "Fake News" verschwimmen und kritische Auseinandersetzung wird im Keim erstickt. Das bemängelt auch Folha de Sao Paulo und beklagt sich neben sinkenden Reichweiten darüber, dass Facebook keine Wertschätzung für professionellen Journalismus zeige.

Das könnte Sie auch interessieren

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.