Aus Flugzeug geflogen

11. Februar 2018 12:10; Akt: 11.02.2018 12:33 Print

"Es war ein Albtraum", sagt Königin der Po-Fotos

Fünf Polizisten setzten ihre Rundungen vor die Flugzeugtür – jetzt sprach Jen Selter über die Tortur.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Belfie" heißt das heutzutage. Schon gehört? Wenn nicht: Ein "Belfie" ist ganz einfach ein "Selfie" mit Fokus auf dem Allerwertesten. Ein Popo-Foto könnte man sagen. Und deren Königin heißt, wenn man US-Medien glaubt, Jen Selter.

Die 24-Jährige hat fast 12 Millionen Fans auf Instagram und wurde Ende Jänner sogar noch berühmter. Nicht ganz freiwillig, allerdings. Fünf Polizisten eskortierten sie nämlich aus einem Flugzeug, und Videos davon gingen von Miami aus um die Welt.


"Ich war ganz klar sarkastisch"

Jetzt sprach das Fitness-Model mit der New York Post über das Erlebte. "Es war ein Albtraum", so die 24-Jährige. Zwei Stunden lang stand ihr Flugzeug am Rollfeld, dann stand sie auf um sich zu strecken und ihre Jacke zu verstauen. "Da hat mich eine Flugbegleiterin gefragt, ob ich will, dass man mich hinauswirft", so Selter. "Ich habe 'Ja' gesagt, war dabei aber ganz klar sarkastisch."

Das Personal nahm sie allerdings beim Wort und ließ die Polizei anrücken und Selter vor die Tür setzen. "Ich bin keine streitlustige Person", schüttelt die junge Frau den Kopf, "es ist verrückt, dass eine Unschuldige so behandelt wird".

Etwas Gutes hat die Geschichte immerhin: Der Werbewert für Selter, die als Teenager spindeldürr war und ihren Po durch regelmäßige Trainings in Ballonform gebracht hat, dürfte unbezahlbar sein.

(red)