Außerirdische?

13. März 2018 07:19; Akt: 13.03.2018 07:43 Print

Kampfjet filmte UFO vor der US-Ostküste

Neu veröffentlichte Aufnahmen des US-Verteidigungsministeriums zeigen ein unbekanntes Flugobjekt vor der amerikanischen Ostküste.

Das Verteidigungsministerium wollte die Aufnahmen nicht kommentieren. (Video: Tamedia/U.S. Department of Defense)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein vom US-Verteidigungsministerium deklassifiziertes Video zeigt die Begegnung von F/A-18-Piloten der US Navy mit einem unidentifiziertes Flugobjekt (UFO) vor der amerikanischen Ostküste im Jahr 2015.

Umfrage
Was glauben Sie hat das US-Militär da gefilmt?
20 %
11 %
4 %
5 %
40 %
6 %
14 %
Insgesamt 111 Teilnehmer

Die Piloten rätseln auf den Aufnahmen über ein sich sehr schnell bewegendes Objekt. Veröffentlicht wurde das Video von "To The Stars Academy of Arts and Science", einem privaten Unternehmen, das die Sichtungen der US Navy wissenschaftlich untersuchen will.

Fliegende Untertasse oder Spionagedrohne?

Während selbsternannte Experten im Internet bereits chinesische oder russische Spionagedrohnen oder sogar UFOs hinter dem Flugobjekt vermuten, bleiben die Experten von "To The Stars" in ihrer Analyse zurückhaltender. Sie halten lediglich fest, dass das Objekt keinerlei Anzeichen von Flügeln aufweise. Zudem sei auch kein Abgasstrahl zu sehen, wie das bei einem konventionellen Flugobjekt der Fall ist.

Worum es sich effektiv handelt, könne nicht abschließend gesagt werden. Auch das US-Verteidigungsministerium wollte die Aufnahmen gegenüber der Washington Post nicht kommentieren.

Militärs berichten von Begegnungen

Angehörige des US-Militärs berichten immer wieder von merkwürdigen Begegnungen mit unidentifizierbaren Flugobjekten. 2004 entdeckte der amerikanische Zerstörer USS Princeton auf seinem Radar unbekannte Flugobjekte. Diese sanken von einer Höhe von über 18.000 Metern mit Überschallgeschwindigkeit ab, nur um dann wenige Meter über der Meeresoberfläche plötzlich stehen zu bleiben. Kein einziges Fluggerät des amerikanischen Militärs ist zu einem solchen Manöver fähig.

Bei mindestens zwei Vorfällen fingen auch F-18-Kampfjets solche Flugobjekte ab. Laut den Piloten seien die Fluggeräte rund 10 bis 15 Meter lang und weiß gewesen. Sie hätten die Kampfjets aber ohne Schwierigkeiten ausmanövriert und seien mit hoher Geschwindigkeit davongeflogen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Heinz Mahler am 13.03.2018 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Wer weiß was , nichts niemand

    Das 500. ufo alien Charly Sheen Video... und wenn es noch 1.000 Videos gibt, wir werden die Wahrheit niemals erfahren. Wegballern werden und diese Wesen also zum Glück mal nicht. Ich vermute Rohstoffe gegen Technologie ein Handel mit USA und den Großmächten , ähnlich der kolumbianischen Mafia und ider CIA. Aber es erzählt dir ja keiner

  • Martin Vogel am 13.03.2018 10:36 Report Diesen Beitrag melden

    Ex-Chef Elizondo

    Am Montag (wurde bei der CNN Webseite geschrieben) bemerkte der Ex-Chef Elizondo auch "unheimliche Ähnlichkeiten" zwischen dem neuen Video und den im letzten Jahr veröffentlichten Videos, darunter die Lage im US-Luftraum, die Anwesenheit von US Navy-Piloten, die "Tic Tac"-Form des Objekts und andere Signaturen.

  • Gabriel Harnischko am 13.03.2018 08:27 Report Diesen Beitrag melden

    Marschflugkörper

    Sicher nur ein Marschflugkörper . Wenn es die Ausserirdischen schaffen , so weite Strecken bis in unsere Galaxie zurück zu legen , dann haben die sicher auch die Technologie um sich unsichtbar zu machen . Aus welchem Grund sollten die sich uns zeigen ?

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Heinz Mahler am 13.03.2018 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Wer weiß was , nichts niemand

    Das 500. ufo alien Charly Sheen Video... und wenn es noch 1.000 Videos gibt, wir werden die Wahrheit niemals erfahren. Wegballern werden und diese Wesen also zum Glück mal nicht. Ich vermute Rohstoffe gegen Technologie ein Handel mit USA und den Großmächten , ähnlich der kolumbianischen Mafia und ider CIA. Aber es erzählt dir ja keiner

  • Martin Vogel am 13.03.2018 10:36 Report Diesen Beitrag melden

    Ex-Chef Elizondo

    Am Montag (wurde bei der CNN Webseite geschrieben) bemerkte der Ex-Chef Elizondo auch "unheimliche Ähnlichkeiten" zwischen dem neuen Video und den im letzten Jahr veröffentlichten Videos, darunter die Lage im US-Luftraum, die Anwesenheit von US Navy-Piloten, die "Tic Tac"-Form des Objekts und andere Signaturen.

  • Leserin1 am 13.03.2018 09:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So ein Blödsinn

    Und komischer weise gibt es die angeblichen UFO Sichtungen nur in Amerika.

    • Rainer Hohn am 13.03.2018 12:34 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht nur Amerika

      Naja, ich bin zwar sicher kein Alien-Gläubiger. Aber wer sich nur mal ein bisschen mit dem Thema beschäftigt (ist schon deshalb interessant, weil es einen Einblick ins Vorgehen von Geheimdiensten gibt), weiss zumindest das ein ein globales Phänomen ist. Unter anderen haben Frankreich, Norwegen, Schweden, Brasilien, Argentinien, Venezuela, Mexiko, Philippinen und Peru sogar von staatlicher Seite die Existenz "unerklärlicher Luftphänomene" anerkannt. Was immer auch dahinter stecken mag.

    einklappen einklappen
  • Gabriel Harnischko am 13.03.2018 08:27 Report Diesen Beitrag melden

    Marschflugkörper

    Sicher nur ein Marschflugkörper . Wenn es die Ausserirdischen schaffen , so weite Strecken bis in unsere Galaxie zurück zu legen , dann haben die sicher auch die Technologie um sich unsichtbar zu machen . Aus welchem Grund sollten die sich uns zeigen ?

    • Alien-Jäger am 13.03.2018 09:15 Report Diesen Beitrag melden

      Die Invasion beginnt?

      Marschlufkörper? Das glauben sie wohl selber nicht. Aliens kommen da eher in frage.

    • Frank Meier am 13.03.2018 09:31 Report Diesen Beitrag melden

      Elite Piloten

      Herr Harnischko, sie wissen natürlich mehr als das Pentagon und Elite Piloten. Wie können sie einfach behaupten es ist nur ein Marschflugkörper? Bei diesen 2004 UFO Fall glauben die Black Aces Elite Piloten sogar es waren Alien UFOs. Das sagten die in USA TV-Sendungen. Die Experten von tothestarsacademy halten Aliens für möglich auf ihrer Webseite. Siehe auch was der Ex-UFO Pentagon Chef sagte bei Lasvegasnow I-Team!

    • Fritz Fuchs am 14.03.2018 20:01 Report Diesen Beitrag melden

      Flugkörper oder Spiegelung

      Gabi lassen Sie sich nicht täuschen, denn Verschwörungs-theorien gibt es zu Hauf. Auch deren Anhänger!

    einklappen einklappen