Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

15.09.2011

Der ORF bekommt\nseine neue Führung

Der ORF bekommt seine neue Führung

ORF-Boss Alexander Wrabetz schickt am Donnerstag seine Kandidaten für die Chefpositionen zur Abstimmung in den Stiftungsrat. Die 35 Mitglieder des ORF-Aufsichtsrates werden das Führungsteam wohl abnicken, mit Überraschungen ist nicht zu rechnen.

Mit diesem Team will Wrabetz den ORF neu aufstellen:

- Kathrin Zechner, derzeit Intendantin der Vereinigten Bühnen Wien, soll als Fernseh-Direktorin das Programm reformieren. Von Zechner - sie erfand "Taxi Orange", war für Erfolgsserien wie "Kommissar Rex" verantwortlich - sind einige Innovationen zu erwarten

- Michael Götzhaber wird Technischer Direktor

- Karl Amon bleibt Radiochef

- Richard Grasl bleibt Kaufmännischer Direktor

Auf Kontinuität setzt Wrabetz in Wien und Niederösterreich: Brigitte Wolf und Norbert Gollinger bleiben Landeschefs. Von Tirol nach Oberösterreich wechselt Kurt Rammerstorfer.

News für Heute?


Verwandte Artikel

ORF: Dietmar Hoscher neuer Stiftungsrats-Chef

Früher fast Rapid-Präsident

ORF: Dietmar Hoscher neuer Stiftungsrats-Chef

ORF will alle Kräfte am Küniglberg bündeln

Nur mehr ein Standort in Wien

ORF will alle Kräfte am Küniglberg bündeln

Viel Aufregung um Verdi-Oper

2 Sängerinnen krank

Viel Aufregung um Verdi-Oper

ORF muss 75 Mio. Euro einsparen

Bei Verwaltung und Film

ORF muss 75 Mio. Euro einsparen

ORF-Wrabetz kämpft gegen Quotenrückgang

Neuer Tiefstwert im April

ORF-Wrabetz kämpft gegen Quotenrückgang

Ö1-Mitarbeiter protestieren gegen Sparmaßnahmen

Wrabetz: Disziplinäre Schritte

Ö1-Mitarbeiter protestieren gegen Sparmaßnahmen

Vermutlich keine Mehrheit

ORF-Neubau wird immer unwahrscheinlicher

ORF-Proteste wegen neuem Innenpolitik-Chef

Redakteurstreffen am Dienstag

ORF-Proteste wegen neuem Innenpolitik-Chef

Wrabetz weist Kritik zurück

Neuer Personalstreit im ORF entbrannt

Einsparungen: ORF arbeitet an Plan B

Budgetloch von 15 Mio.

Einsparungen: ORF arbeitet an Plan B

ORF sucht wieder nach Büroleiter

Kaufmännischer Direktor

ORF sucht wieder nach Büroleiter

Offener Brief an Niko Pelinka

Der ganze Wortlaut

Offener Brief an Niko Pelinka

Faymann: ORF-Job Sache von Wrabetz

Causa Pelinka eskaliert

Faymann: ORF-Job Sache von Wrabetz

3000 Bewerber für "Pelinka-Job"

Als Wrabetz-Büroleiter

3000 Bewerber für "Pelinka-Job"


2 Kommentare von unseren Lesern

0

kritisch (92)
15.09.2011 12:59

orf
er bekommt PRO TAG 1473,-- euro an gage. ich bekommen dies pro Monat. ist dieser mann besser am WC???? weg mit den orf gebühren . anstelle dieses tv-programm kann man auch heute lesen. dies ist besser und informativer.

0

richard-walt... (118)
15.09.2011 09:05

ORF
weg mit den zwangsgebühren da das volk kein mitspracherecht hat

MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...



TopHeute