Kultur

Ein Herz und eine Seele!

Sie standen nur wenige Minuten auf dem roten Teppich in Cannes – und brachten dem Filmfestival den Glanz zurück, den es im Krisenjahr 2009 verloren zu haben schien:  Monica Bellucci und Sophie Marceau. Ihre Augen funkelten schöner als jedes Geschmeide, ihre schlichte Eleganz machte edle Roben überflüssig, ihr Lachen klang hinreißender als das Knallen von Schampus-Korken: Nach vier Tagen Nieselregen und Starflaute sorgten die zwei Schönheiten nicht nur für Sonnenschein, sondern auch für den ersten echten Höhepunkt – und ließen gestrichene Partys („Vanity Fair“), nicht ausgebuchte Hotels und Häppchen statt Austern für kurze Zeit vergessen!

Der außer Konkurrenz laufende Film „Ne te retourne pas“ erzählt von einer Seelenwanderung zwischen ihren Körpern: Marceau gibt eine Autorin, die sich während der Arbeit an ihrem Roman Zug für Zug in Bellucci verwandelt! Und was war sonst noch los? Paris Hilton versäumte ihren Flug, Regisseur Felix van Groeningen und vier seiner Schauspieler radelten  zu Promo-Zwecken nackt die Croisette entlang, Lenny  Kravitz und Mariah Carey teilten sich einen Regenschirm, Jerry Lewis stolperte und  Rachel Weisz ließ sich in „Agora“ feiern.

Maria Dorner

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kultur (10 Diaserien)